Sechs Familien werden in naher Zukunft in Medenbach eine schöne Aussicht auf den Breitscheider Ortsteil haben. Das Neubaugebiet „Auf der Grub II“ soll noch in diesem Jahr...

Anzeige

Breitscheid-Medenbach. Sechs Familien werden in naher Zukunft in Medenbach eine schöne Aussicht auf den Breitscheider Ortsteil haben. Das Neubaugebiet „Auf der Grub II“ soll noch in diesem Jahr bebaubar sein.

Einzig Yannick Konrad dürfte eine Träne in den Augen haben, wenn er „Auf der Grub II“ die Bagger sieht. „Hier oben habe ich den Blick auf den alten Ortskern“, erzählte der Medenbacher Ortsvorsteher vor fast genau zwei Jahren beim gemütlichen Gespräch zum Thema „Mein Lieblingsplatz“ auf der Ruhebank.

An der verlängerten Straße „Auf der Grub“ entstehen sechs 675 bis 1026 m² große Bauplätze

Diese Bank gibt es dort nicht mehr. Stattdessen ist ein Bauunternehmen dabei, den steilen Hang für eine Bebauung zu präparieren. Insgesamt stehen für das Neubaugebiet 5661 Quadratmeter zur Verfügung, berichtet Breitscheids Bauamtsleiter Harald Heuser. Davon müssen 553 Quadratmeter für die Verlängerung der Straße „Auf der Grub“ verwendet werden. Aufgrund der Steillage sei es nicht möglich gewesen, sechs gleich große Bauplätze anzubieten. Die Grundstücke haben eine Größe von 675, 754, 834, 846, 973 und 1026 Quadratmetern. Fünf Flächen sind bereits vergeben.

Anzeige

Dabei hatten sich im Frühjahr die Kosten erhöht. Die Gemeinde, die als Voraussetzung für das Neubaugebiet mindestens drei feste Interessenten vorgegeben hatte, hatte Grundstückspreise von 70 Euro pro Quadratmeter errechnet. Als dann aber die Ergebnisse der Ausschreibung auf dem Tisch lagen, waren die Kalkulationen nicht mehr kostendeckend.

Bürgermeister Roland Lay informierte das Gemeindeparlament vor der Sommerpause darüber, dass das günstigste Angebot der drei Bewerber deutlich höher als ursprünglich erwartet lag, was nach Ansicht des Bürgermeisters dem derzeitigen Bauboom geschuldet war, der die Preise in die Höhe treibt.