Auch ohne die Aktionswochen bieten Vogelsberger Gastronomen Lammgerichte an – zum Mitnehmen. Symbolfoto: dpa

Die 24. Vogelsberger Lammwochen werden verschoben, jedoch bieten einige Gastronomen Lammgerichte außer Haus an.

Anzeige

VOGELSBERGKREIS. Eigentlich…. , aber Corona und seine Einschränkungen haben auch die 24. Vogelsberger Lammwochen voll erwischt. Eigentlich …. sollte dieses kulinarische Ereignis am vergangenen Freitag im „Landhotel Waldhaus“ in Laubach offiziell gestartet werden, doch daraus wurde nichts. Auch die Veranstaltungen in den 19 beteiligten Restaurants, deren Köche ihre Gäste bis zum 3. Mai verwöhnen wollten, finden nicht statt. „Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus und die unsichere Entwicklung in den nächsten Tagen und Wochen hat sich die Aktionsgemeinschaft der Vogelsberger Lammwochen entschieden, die bereits angekündigten Lammwochen zu verschieben“, teilt die Region Vogelsberg Touristik auf ihrer Internet-Seite mit.

Diejenigen, die für den 3. April im „Landhotel Waldhaus“ in Laubach die Teilnahme an der Auftaktveranstaltung bezahlt haben, bekamen ihr Geld zurück überwiesen. Sollten noch Ansprüche offen sein, verspricht der Veranstalter, das nach Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 06405-91400 zu klären.

Viele gastronomische Betriebe der Region haben aufgrund der gesetzlichen Verordnungen ihre Restaurants geschlossen, einige bietet im Kampf um ihre Existenz Liefer- und Abholmöglichkeiten. Und wiederum einige machen es sogar möglich, dass ihre Kunden wenigstens an den Osterfeiertagen nicht auf Lamm verzichten müssen.

Zwar hat das „Landgasthaus Jägerhof“ in Lauterbach-Maar das ganze Jahr über Lammgerichte auf der Karte, doch Ostern gibt es ein besonderes Menü. Das, was Hans Schmidt auf seiner Internetseite schreibt, das trifft auch auf seine Kollegen zu: „Wir kochen Euer Ostermenü für Euch, und Ihr genießt das Menü, ganz entspannt Zuhause, zündet eine Kerze an, macht eine Flasche Wein auf und denkt, Ihr wärt im Jägerhof“… oder in einem anderen Lokal. Um sich auf die Kundenwünsche vorzubereiten, wird in allen Restaurants um vorherige Kontaktaufnahme gebeten.

Anzeige

Teilnehmende Betriebe

Im „Jägerhof“ in Maar gibt es ein klares Ochsenschwanzsüppchen mit Ochsenmaultaschen, Lammkeule, Thymiansoße, Bohnengemüse, Spitzbuben und ein kleines Dessert im Glas (Jägerhof, Hauptstraße 9, 36341 Lauterbach, Telefon: 06641/96560, E-Mail: info@jaegerhof-maar.de, Internet: www.jaegerhof-maar.de).

Das „Posthotel Restaurant Johannesberg“ in Lauterbach hat eine Osterkarte und bietet am Ostersonntag von 11.30 Uhr bis 14 Uhr und von 18 Uhr bis 20 Uhr sowie am Ostermontag von 11.30 Uhr bis 14 Uhr geschmorten Lammbraten vom Vogelsberger Lamm auf Schmorsoße, dazu Bohnengemüse und Rosmarinkartoffeln (Johannesberg, Bahnhofstraße 39, 36341 Lauterbach, Telefon: 06641/4026, E-Mail: info@posthotel-johannesberg.de, Internet: www.posthotel-johannesberg.de).

Aus dem „Landhotel Gärtner“ in Mücke-Flensungen „liefert der Osterhase am Ostersonntag und Ostermontag für die Stammgäste direkt nach Hause“. Ganz speziell für die Liebhaber des Vogelsberger Lamms einen leckeren Osterlammbraten. Auch Abholung ist möglich (Landhotel Gärtner, Bahnhofstraße 116, 35325 Mücke-Flensungen, Telefon: 06400/95990, E-Mail: info@landhotel-gaertner.de, Internet: www.landhotel-gaertner.de).

Im „Hotel Restaurant Landhaus Appel“ in Schotten-Betzenrod gibt es von Karfreitag bis Ostermontag vom Betzenröder Lamm Braten und Kotelett, Salat, Kartoffelecken mit Rosmarin – zum Abholen (Landhaus Appel, Altenhainer Str. 38, 63679 Schotten – Betzenrod, Telefon: 06044/9629-0, E-Mail: info@hotel-landhaus-appel.de, Internet: www.hotel-landhaus-appel.de).

Anzeige

Der „Landgasthof Kupferschmiede“ in Schotten-Rainrod bietet von Karfreitag bis Ostersonntag Lamm aus der Region an: Braten von der Keule, Speckbohnen, Salzkartoffeln (Kupferschmiede, Mühlstraße 10, 63679 Schotten-Rainrod, Telefon: 06044/ 980000, E-Mail: info@landgasthof-kupferschmiede.de, Internet: www.landgasthof-kupferschmiede.de).

Im „Landgasthof Zur Post“ in Freiensteinau-Nieder-Moos gibt es als Ostermenü zum Abholen bunten Spargelsalat mit hausgebeiztem Lachs und Estragon-Mayonnaise, dazu Kartoffelbrot, langsam geschmorte Lammschulter mit Thymiansauce, Kirschtomatenragout und hausgemachte Gnocchi, hausgemachte weiße Schokoladen- Panna-Cotta, Rhabarber-Himbeerkompott und Müslicrunch (Zur Post, Zum See 10, 36399 Nieder-Moos, Telefon: 06044/ 295, E-Mai.: info@gasthofzurpost-nieder-moos.de, Internet: www.gasthofzurpost-nieder-moos.de).

Im Hotel Restaurant Jöckel in Nieder-Moos steht an Ostern Lamm auf Wiesenheu auf der Abholkarte. Zudem gibt es Heidschnuckenbraten, „für den wir seit vielen Jahren bekannt sind“, sagt Stefan Jöckel (Jöckel, Zum See 5, 36399 Freiensteinau, Telefon: 06644/343, E-Mail: hoteljoeckel@t-online.de, Internet: www.hotel-joeckel.de).

„CaRe“ (Café, Bistro, Restaurant) in Schotten hat Ostern ein Menü, bestehend aus Tagessuppe, Lammbraten mit Kartoffeln, Bohnen und Dessert (auf Bestellung bis Karfreitag 12 Uhr). Abholung oder Lieferung (in der Großgemeinde Schotten gratis (Care, Parkstraße 10 63679 Schotten, Telefon: 06044/9876135, E-Mail: willkommen@care-schotten.de, Internet: www.care-schotten.de).

Das „Landhotel Waldhaus“ im Laubacher Wald kocht am Samstag, Sonntag und Montag Lammspieß mit orientalischem Couscous und Zitronenpesto, das Menü wird geliefert oder kann abgeholt werden (Waldhaus, An der Ringelhöhe 7, 35321 Laubach, Telefon: 06405/91 400, E-Mail: info@landhotel-waldhaus.de, Internet: www.landhotel-waldhaus.de).

Das Gasthaus Graulich in der Hintergasse 8 in Schwalmtal-Rainrod, Telefon: 06638/362, E-Mail: anja.graulich@tavolaprada.de, Internet: www.gasthausgraulich.de, hatte bezüglich eines Lammangebotes gestern noch nichts entschieden.

Die anderen neun Betriebe, die sich an den Lammwochen beteiligen wollten, sind entweder geschlossen oder haben Liefer- und Abholangebote, jedoch kein Lamm.