„Dank und Wertschätzung“ für Pausewang-Schule

Inhaber der Autogalerie Wartenberg unterstützt Förderverein der Gudrun-Pausewang-Schule in Maar mit Spende in Höhe von 1000 Euro.

Anzeige

WARTENBERG. (lil). Der Inhaber der Autogalerie Wartenberg, Fatih Deli, überreichte dem Förderverein der Gudrun-Pausewang-Schule Maar eine Spende in Höhe von 1000 Euro. Fatih Deli, selbst Mitglied im Förderverein, freut sich, dass es an der Grundschule seines Sohns so viele engagierte Lehrkräfte und Eltern gibt und möchte mit seiner Spende Dank und Wertschätzung ausdrücken: „Der Förderverein ermöglicht allen Schulkindern die Teilhabe am Schulleben – das möchte ich unterstützen.“

Markus Schweda, der den Förderverein vor gut einem Jahr mitgegründet hat, sowie Schulleiterin Heike Dietz nahmen den Spendenbetrag in Empfang. Das Geld soll vor allem für Sachunterstützung sowie Wünsche und Projekte der Schule eingesetzt werden, wo öffentliche Fördermittel nicht greifen. Markus Schweda zeigt sich dankbar: „Mit dem Geld können wir Familien bei den Kosten für eine Klassenfahrt unterstützen und auch mal mit einem Ranzen oder der Grundausstattung für Erstklässler aushelfen, wenn die Schulkinder von Zuhause nicht damit ausgestattet werden können“, erklärt er. „Auch für die Schulhofgestaltung können wir die Spende gut gebrauchen. Da besprechen wir gerade mit dem Schulelternbeirat, wie das Außengelände 2021 freundlicher und farbenfroher werden kann.“

Heike Dietz ist froh über die Spende und die Tatsache, dass es an ihrer Schule endlich einen Förderverein gibt. „Schon seit 2004 versuche ich, einen solchen Verein auf die Beine zu stellen“, erinnert sie sich. Bisher scheiterte ihr Vorhaben an mangelndem Interesse und Engagement der Eltern. Sie sagt, Sportlehrer Markus Schweda habe ihr volles Vertrauen als Vorsitzender des Fördervereins. Er sehe sofort, wo etwas fehlt, und habe eine Gabe, auf Menschen zuzugehen, bei ihnen Hilfe einzufordern. „Als Lehrer und Nachmittagsbetreuer ist er immer im Dialog mit den Eltern und hat kurze Wege zu mir, der Schulleitung. So kann der Förderverein erfolgreich unsere Bildungsarbeit unterstützen.“