Heimvorteil soll Punkte bringen

Poolbillard-Zweitligist BV Mörfelden-Walldorf ist gegen Sankt Augustin und Berrenrath jeweils in der Rolle des Außenseiters.

Anzeige

MÖRFELDEN-WALLDORF. (step). Im Kampf um den Klassenerhalt in der Zweiten Poolbillard-Bundesliga Süd spielt das Team des BV Mörfelden-Walldorf am Wochenende erstmals an den eigenen Tischen im Vereinsheim (Am Berg 36) in Mörfelden. Während am Samstag (14 Uhr) der 1. PBC Sankt Augustin der Gegner ist, stellt sich am Sonntag (11 Uhr) der 1. PBC Hürth-Berrenrath vor.

Beide Teams haben zum Saisonauftakt jeweils zweimal gewonnen und zählen zum Kreis der Aufstiegsfavoriten. Ex-Erstligist Mörfelden-Walldorf dagegen befindet sich in dieser Saison im Umbruch und wäre bereits mit einem frühzeitigen Ligaverbleib zufrieden.

„Beide Spiele sind äußerst wichtig, da hier die dafür nötigen Punkte gesammelt werden sollen“, sagt Pressesprecher Christian Dörrl. Bei freiem Eintritt hoffen die Spieler aus Mörfelden und Walldorf auf einige Zuschauer, die das Team gegen die starken Gegner lautstark unterstützen.