VfR Fehlheim: Sieg für die Tonne

Der überraschende Erfolg beim SVH 1945 Kassel hat die Lage im Abstiegskampf der Drtten Tischtennis-Bundesliga Nord kaum verbessert.

Anzeige

FEHLHEIM. (dr/ü). Der VfR Fehlheim gibt sich nicht auf: In der Dritten Tischtennis-Bundesliga Nord fuhren die Grün-Weißen am Sonntag beim SVH 1945 Kassel einen verdienten 6:3-Erfolg ein. Damit rückt der VfR bis auf einen Punkt an den Tabellenvorletzten aus Nordhessen heran.

Der Klassenerhalt dürfte dennoch kaum möglich sein, weil der Drittletzte Bargteheide am Sonntag zwei Punkte geschenkt bekam. Gegner Buschhausen, eigentlich die Nummer zwei der Liga, sah sich nach Corona-Fällen außerstande, beim Außenseiter anzutreten. Gegen Fehlheim nächsten Samstag (26.) dürfte Buschhausen aber wieder an den Tischen stehen.

In Kassel ließen sich die Fehlheimer von den widrigen Umständen nicht beeindrucken und holten zwei Punkte, mit denen das ersatzgeschwächte Team nicht gerechnet hatte. Saha Sourav gewann beide Einzel und das Doppel an der Seite von Andrej Bondarev. Dieser holte auch im Einzel einen Zähler. Den Schlusspunkt setzte Doppelpunkter Timo Freund, während Felix Schubert leer ausging.