Erster Saisonsieg für den SV Fürth in der Bezirksoberliga

Odenwälder reichen die Rote Laterne weiter. Im Schlussdoppel sichern Brenneis/Puschner in vier Sätzen den 9:7-Endstand. Die Jungen 15 feiern zwei 10:0-Erfolge.

Anzeige

FÜRTH. (red). Im fünften Saisonspiel gelang SV Fürth dank seiner Doppelstärke der heiß ersehnte erste Punktgewinn: Dank des 9:7 bei Aufsteiger SVA Königstädten II gaben die Odenwälder den letzten Platz in der Tischtennis-Bezirksoberliga an den Gegner ab.

Dabei landeten Kosbab/Wolk ihren ersten Saisonsieg, blieben ebenso in fünf Sätzen erfolgreich wie Brenneis/Puschner. Die Einzel dagegen begannen gar nicht vielversprechend: Stark, Fischer und Kosbab unterlagen zum 2:4 aus Fürther Sicht. Danach aber drehten die Gastgeber auf, wobei im Spitzeneinzel Fischer Nervenstärke bewies, 11:6 im Entscheidungssatz die Nase vorn hatte, und Abwehrspieler Stark seinen ersten Saisonsieg feierte. Zudem setzten sich Brenneis, Wolk, Kosbab und Puschner durch. Im Schlussdoppel sicherten Brenneis/Puschner in vier Sätzen den 9:7-Endstand.

1. Kreisklasse: TTG Bonsweiher – SV III 9:4. Nach dem guten Saisonauftakt (8:0 Punkte) setzte es nun die zweite Niederlage in Folge, die in Anbetracht von zwei Fünfsatzniederlagen durchaus knapper hätte ausfallen können. Die Fürther stehen auf dem beachtlichen vierten Tabellenplatz. Für Fürth punkteten Ahlheim/Tokatlian, Spiller/Spratte, Ahlheim und Tokatlian

Jungen 15: 10:0-Siege in einer Woche gegen TSV Reichenbach und TV Bürstadt III verbuchte die SV-Jugend in der 1. Kreisklasse Jugend, und das gegen den Zweit- sowie Drittplatzierten. Mit 14:0 Punkten führt Fürth die Tabelle an.

Anzeige

SV-Punkte gegen Reichenbach: Sauer/Butschinski, Lucas Sauer (3), Ronni Butschinski (2), Leon Thomasberger (2), Paul Weber (2); SV-Punkte gegen Bürstadt: Butschinski/Thomasberger, Sauer/Weber, Lucas Sauer (2), Ronni Butschinski (2), Leon Thomasberger (2), Paul Weber (2).