Topfavorit und Ungesetzte jubeln

(robo). Topfavorit Lucas Gerch von Südwest-Regionalligist TC Bad Homburg und die ungesetzte Vivian Wolf vom deutschen Meister TC Bad Vilbel haben die hessischen...

Anzeige

OFFENBACH. Topfavorit Lucas Gerch von Südwest-Regionalligist TC Bad Homburg und die ungesetzte Vivian Wolf vom deutschen Meister TC Bad Vilbel haben die hessischen Hallen-Tennismeisterschaften in Offenbach gewonnen. Gerch entthronte in einem packenden Finale den zuletzt zweimaligen Titelträger und Vereinskollegen Kai Wehnelt im Finale 6:3 und 7:6. Überraschungssiegerin Wolf bezwang die an drei eingestufte Silvia Ambrosio (Tennis 65 Eschborn) glatt 6:1, 6:0 und gab in ihren fünf Matches insgesamt gerade zehn Spiele ab. Für die beiden Starter des TV Haßloch, Florian Broska und Neuzugang Filip Krolo, war im Viertelfinale beziehungsweise in Runde zwei Endstation (Bericht folgt).