SV Darmstadt 98 holt drei Punkte

aus SV Darmstadt 98

Thema folgen
Torschütze Marcel Franke (Mitte) und seine Mitspieler vom SV Darmstadt 98 jubeln über das Tor gegen Heidenheim. Foto: Florian Ulrich

Der SV Darmstadt 98 hat am Sonntagnachmittag beim Auswärtsspiel in Heidenheim 1:0 gewonnen. Torschütze war Marcel Franke. Die Lilien stehen damit aktuell auf dem zweiten...

Anzeige

HEIDENHEIM. Der SV Darmstadt 98 bleibt auf Erfolgskurs: Mit dem 1:0 am Sonntag beim 1. FC Heidenheim feierten die Lilien am vierten Spieltag der Zweiten Fußball-Bundesliga den ersten Auswärtssieg und verbesserten sich auf den zweiten Tabellenplatz. Bereits in der elften Minute sorgte Marcel Franke für den goldenen Treffer. Nach der Länderspielpause treffen die Darmstädter am 15. September auf den SV Sandhausen.

Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.
Die Lilien haben 1:0 gewonnen.

"Das war ein sehr gutes Auswärtsspiel von uns. Wir waren von der ersten Sekunde an hellwach. Defensiv waren wir gut organisiert, haben sauber verteidigt und dem Gegner kaum eine Gelegenheit gegeben, direkten Zug auf unser Tor aufzubauen", war auch Lilien-Coach Dirk Schuster hochzufrieden.

Der SV 98 trat in der gleichen Aufstellung wie beim 3:0-Sieg vor gut einer Woche gegen den MSV Duisburg an. Und es begann blendend. Gleich bei der ersten Darmstädter Chance zappelte der Ball im Heidenheimer Netz. Nach der ersten Ecke für die Lilien rettete FCH-Torhüter Kevin Müller gegen Tobias Kempe, doch der Ball fiel vor die Füße von Marcel Franke, der nicht lange fackelte und den SV 98 mit seinem ersten Saisontreffer in Führung brachte.

Anzeige

Zuvor hatte allerdings Darmstadts Torhüter Daniel Heuer Fernandes zwei Mal eingreifen müssen. Eine verunglückte Flanke von Patrick Mainka (6.) sowie ein Schuss von Maximilian Thiel (9.) stellten ihn aber vor keine Probleme. Heidenheim hatte zwar mehr Spielanteile, doch wirklich gefährlich wurde es nicht. Nikola Dovedans Solo wurde von Fabian Holland gestoppt, nach einem unnötigen Ballverlust von Slobodan Medojevic war Heuer Fernandes bei einem Schuss von Dovedan erneut auf dem Posten. Die Darmstädter Defensivarbeit ließ den Heidenheimern kaum Platz zum Kombinieren - das sah gut aus. Kurz vor der Pause hatte Marvin Mehlem nach starker Vorarbeit von Marcel Heller eine gute Chance, doch sein Schuss war zu harmlos.

Direkt nach dem Seitenwechsel bot sich eneut Mehlem eine gute Schussposition, der Ball landete jedoch auf dem Tornetz. Heidenheim tat sich weiter schwer gegen den gut gestaffelten Defensivverbund der Lilien, die die Gastgeber bereits in deren Hälfte angriffen. Joevin Jones zwang in der 61. Minute Heidenheims Torhüter Müller zu einer Glanzparade. Da hatten einige Lilienfans den Torschrei schon auf den Lippen gehabt.

Mitte der zweiten Halbzeit wurde es innerhalb von 90 Sekunden gleich zwei Mal brenzlig vor dem Darmstädter Tor. Nach einer Unsicherheit von Heuer Fernandes konnte Marc Schnatterer nur mit Mühe am Schuss gehindert werden. Bei der darauf folgenden Ecke verfehlte Robert Andrich das Tor nur knapp. Heidenheim erhöhte den Druck. Immanuel Höhn klärte in höchster Not vor Dovedan und blockte anschließend auch einen Gewaltschuss von Schnatterer ab (77.). "Eine sensationelle Rettungstat", zollte Heidenheims Trainer Frank Schmidt dem Außenverteidiger Respekt. In der 85. Minute parierte Heuer Fernandes gegen Patrick Schmidt - es war die letzte knifflige Situation, die die Lilien überstehen mussten. Die Darmstädter verschanzten sich aber nicht nur in der eigenen Hälfte, sie setzten bei Kontern auch immer wieder Nadelstiche, die vor allem Zeit brachten. Mit etwas mehr Cleverness hätte noch die eine oder andere Chance herausspringen können.

"Unser einziges Manko war, dass wir die Räume, die sich ab Mitte der zweiten Halbzeit geboten haben, nicht besser genutzt haben. Da hätten wir früher den Deckel draufmachen können", merkte Schuster an. Aber das sind Kleinigkeiten, an denen in den nächsten Wochen noch gefeilt werden kann.

Anzeige

1. FC Heidenheim: Müller - Busch, Mainka, Theuerkauf, Steurer - Andrich, Griesbeck (74. Schmidt) - Schnatterer, Thiel (65. Lankford), Dovedan - Glatzel (46. Pusch).

SV Darmstadt 98: Heuer Fernandes - Höhn, Franke, Sulu, Holland - Kempe, Medojevic - Heller (90.+5 Kamavuaka), Mehlem (76. Wurtz), Jones (89. Rieder) - Dursun.

Schiedsrichter: Alexander Sather (Grimma), Tor: 0:1 Franke (11.), Zuschauer: 10.350, Gelbe Karten: Dovedan (1) / Franke (1), Holland (2).

Von Jens-Jörg Wannemacher