Vertrag verlängert: Stefan Bell bleibt bei Mainz 05

aus Mainz 05

Thema folgen
Mainz-05-Sportvorstand Rouven Schröder (li.) und Stefan Bell.  Foto: Mainz 05

Innenverteidiger Stefan Bell bleibt bei Mainz 05 - sein Vertrag wurde bis 2021 verlängert.

Anzeige

MAINZ. Der nächste Routinier hat seinen Vertrag verlängert: Nach Daniel Brosinski bleibt nun auch Stefan Bell beim FSV Mainz 05 an Bord. Die Verträge der beiden langjährigen Profis waren eigentlich am 30. Juni ausgelaufen. Innenverteidiger Bell erhält einen Kontrakt bis Sommer 2021, Brosinski bis 2022. Dem Vernehmen nach haben beide Spieler Angebote zu reduzierten Konditionen akzeptiert.

Bell, der in der vergangenen Runde aufgrund einer Sprunggelenksverletzung kein Bundesliga-Spiel absolviert hatte, habe sich, so 05-Sportvorstand Rouven Schröder, „aber wieder rangekämpft an die Mannschaft Auch wenn er nicht gespielt hat, ist er ein wichtiger Teil des Teams und eins der Gesichter von Mainz 05 nach außen. In der Corona-Zeit war es schwierig, Gespräche über die Zukunft zu führen, aber es freut mich umso mehr, dass wir in den vergangenen Wochen gemeinsam einen Rahmen finden konnten, in dem Stefan seinen Weg weiter mit uns gehen kann. Wir haben sehr gute Gespräche geführt und sind voller Wertschätzung Stefan gegenüber, der bereit ist, nicht nur mehr Verantwortung anzumahnen, sondern diese auch aktiv zu übernehmen“.

Anzeige

Bell selbst sagt: „Gerade nach der schweren Verletzung in der letzten Saison bin ich sehr glücklich, dass ich mich jetzt hier in diesem Umfeld, das ich seit Jahren kenne und schätze, weiter stabilisieren kann. Ich bin schon so lange hier und wollte mich natürlich nicht nach einer Saison ohne Bundesliga-Einsatz durch die Hintertür verabschieden. Aber auch als Mannschaft liegt eine schwierige Saison hinter uns und wir wollen gemeinsam daran arbeiten, unsere Leistungen von Woche zu Woche konstanter und stabiler abzurufen“. Der 28-Jährige weiter: „Persönlich möchte ich zeigen, dass ich immer noch so ehrgeizig bin, als Leistungsträger voranzugehen und vor allem auch die vielen jungen Teamkollegen unterstützen. Regelmäßig zu spielen, ist natürlich mein Ziel. Ohne diesen Anspruch hätte es auch gar keinen Sinn, Profisport zu betreiben.“ Bell trägt seit 2010 das FSV-Trikot.