Mainz 05 muss Mitgliederversammlung absagen

aus Mainz 05

Thema folgen
Das Logo von Mainz 05 auf Zuschauersitzen.  Symbolfoto: Sascha Kopp

Aufgrund der momentanen Corona-Situation in der Stadt darf Mainz 05 seine Mitgliederversammlung nicht durchführen. Virtuell gibt es für die Mitglieder dennoch ein Angebot der 05er.

Anzeige

MAINZ. Der FSV Mainz 05 darf seine Mitgliederversammlung nicht am 27. Oktober in der Opel Arena durchführen. Die Stadt Mainz hat aufgrund der Infektionslage die für 19.05 Uhr geplante Präsenzveranstaltung untersagt, eine von den 05ern beantragte Ausnahmegenehmigung wurde nicht erteilt. In der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt sind derzeit bei Veranstaltungen im Freien maximal 250 Menschen erlaubt. Der FSV hat mit mehr Besuchern gerechnet. Eine virtuelle Mitgliederversammlung kommt für die Klubführung nicht in Frage.

Der Fußball-Bundesligist will die Mitgliederversammlung, bei der auch der Vorstandsvorsitzende sowie der Aufsichtsrats neu gewählt werden, zu einem späteren Zeitpunkt durchführen. Die aktuellen Mitglieder des Aufsichtsrats bleiben bis auf Weiteres im Amt.

Am 27. Oktober wird der FSV seine Mitglieder dennoch zu einer virtuellen Informationsveranstaltung einladen. Die Übertragung erfolgt ab 19.05 Uhr auf 05er.tv. Die Vereinsverantwortlichen stellen dann unter anderem die Berichte aus Bereichen Sport und Finanzen vor. Zudem dürfen die Mitglieder Fragen vorab und während der Veranstaltung einreichen.

Anzeige