Leipzig verleiht Sörloth - Joscha Wosz wechselt nach Verl

Alexander Sörloth

Leipzig verleiht Sörloth - Joscha Wosz wechselt nach Verl

Anzeige

Leipzig (dpa) - . Alexander Sörloth ist vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig erneut zu Real Sociedad San Sebastian verliehen worden. Das bestätigten beide Clubs.

Der norwegische Nationalspieler war am Sonntag zum Club nach Spanien gereist und wird für eine Saison ohne Kaufoption verliehen. Die Leihgebühr soll Medienberichten zufolge 1,5 Millionen Euro betragen.

Sörloth war im September 2020 als Nachfolger von Timo Werner von Crystal Palace zu RB gewechselt. Bei der Ankunft wurde er vom Club groß als „King of the North“ vermarktet, doch die hohen Erwartungen konnte der 26-Jährige nie erfüllen. Bereits in der vergangenen Saison war Sörloth an San Sebastian verliehen. Die Spanier konnten sich im Anschluss allerdings die Kaufoption in Höhe von 14 Millionen Euro nicht leisten. Nun hat der Club durch den Verkauf des Schweden Alexander Isak nach Newcastle allerdings bessere finanzielle Möglichkeiten.

Joscha Wosz löst Vertrag auf

Joscha Wosz hat dagegen seinen Vertrag bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig aufgelöst und wechselt in die dritte Liga zum SC Verl. Der Neffe von Ex-Nationalspieler Dariusz Wosz unterschreibt bei den Ostwestfalen einen Vertrag über zwei Jahre. Das bestätigte dessen Vater und Berater Zbigniew Wosz dem Portal „rblive.de“. „Dort bekommt Joscha nun etwas mehr Zeit, sich zu entwickeln, in den Rhythmus zu kommen und sein Potenzial nach und nach abzurufen“, sagte Wosz. In der vergangenen Saison war der Mittelfeldspieler an den Drittligisten Hallescher FC ausgeliehen und hatte 13 Spiele absolviert.