Eintracht Frankfurt will Mario Götze verpflichten

aus Eintracht Frankfurt

Thema folgen
Wirbelt Mario Götze bald in der Eintracht-Offensive? Foto: dpa

Laut eines Medienberichts könnten die Hessen einen echten Transferhammer landen und den Ex-Dortmunder an den Main holen. Erste Gespräche soll es bereits gegeben haben.

Anzeige

FRANKFURT. Das wäre ein echter Transferhammer. Wie die „Bild“ berichtet, will Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt den WM-Siegtorschützen von 2014, Mario Götze, verpflichten. Erste Gespräche habe es bereits gegeben, der Ex-Dortmunder ist aktuell noch in Diensten des niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven. Angeblich denkt der 30-Jährige über einen Abschied nach und könnte in Frankfurt zu den Top-Verdienern zählen. Laut des Berichts winken Götze vier Millionen Euro jährlich. Zudem sei die Eintracht auf der Suche nach einem spielstarken Zehner – eben einem wie Götze. "Gerüchte kommentieren wir für gewöhnlich nicht. Das handhaben wir auch in diesem Fall so", sagte Eintracht-Medien-Chef Jan Strasheim am Freitag auf Nachfrage.

Götze steht bei der PSV Eindhoven noch bis 30. Juni 2024 unter Vertrag, er soll aber eine bis Juli geltende Ausstiegsklausel über vier Millionen Euro haben. Mit der PSV und dem scheidenden Trainer Roger Schmidt hatte der Weltmeister von 2014 den niederländischen Pokal gewonnen und war in der Meisterschaft Zweiter geworden, nur zwei Zähler hinter Meister Ajax Amsterdam. Schmidt trainiert kommende Saison Benfica Lissabon und soll Medienberichten zufolge Götze gerne mit nach Portugal nehmen wollen.

Mehr Aktuelles zu Eintracht Frankfurt: Hier klicken