Adler Mannheim entlassen Meistertrainer Pavel Gross

Haben bei den Adler Mannheim nichts mehr zu sagen: Trainer Pavel Gross (stehend links) und sein Assistent Mike Pellegrims. Sie wurden am Montag entlassen. Foto: AS Sportfoto/Sörli Binder

Clubführung reagiert auf die sportliche Talfahrt: „Trend geht in die falsche Richtung“. Der Kanadier Bill Stewart soll für frischen Wind sorgen.

Anzeige

MANNHEIM. (bore). Bei den Mannheimer Adlern gab es am Montagmorgen ein Erdbeben. Die Führung des Vereins gab bekannt, dass sie Trainer Pavel Gross und Assistenz-Coach Mike Pellegrims mit sofortiger Wirkung entlassen hat. Bis zum Saisonende wird Bill Stewart den aktuellen Tabellenfünften der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) trainieren.

Die 0:4-Niederlage am Sonntag bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven kostete Gross und Pellegrims den Job. Die Vereinsführung um Adler-Chef Daniel Hopp hatte keine Geduld mehr und reagierte auf die jüngste sportliche Talfahrt. „Wir sind in einer Phase der Saison, in der die Playoffs unmittelbar bevorstehen und die Mannschaft auf dem Weg sein sollte, ihr bestes Eishockey zu spielen. Bedauerlicherweise ging der Trend in die falsche Richtung“, erklärte der Mannheimer Klubboss am Montag.

Tatsächlich haben die Adler zuletzt drei Niederlagen in Folge kassiert. Im gesamten März gewannen die Mannheimer zwar sechs von elf Partien. Doch die Topbegegnungen gegen die Eisbären Berlin und RB München gingen klar verloren. In der Tabelle rutschten die Mannheimer auf den fünften Rang ab. Für die Ansprüche des Klubs ist das viel zu wenig.

Der Job des 53 Jahre alten Gross stand in dieser Saison schon zu Jahresbeginn auf der Kippe. Der Tscheche hatte sich über die Corona-Maßnahmen kritisch geäußert und einen Rüffel von Hopp abgeholt. Nach einem Krisengespräch wurde der Streit damals für die Öffentlichkeit schnell beigelegt. Anfang März hatte Gross dann ein Angebot des tschechischen Eishockey-Verbands als Co-Trainer des Nationalteams seines Heimatlandes. Adler-Manager Jan-Alex Alvaraa ließ damals verlauten, der Verein hätte davon gar nichts gewusst.

Anzeige

Unbestätigten Angaben zufolge sollte Gross, der seit 2018 Trainer der Mannheimer war und diese 2019 zur Meisterschaft führte, die Adler nach Saisonende sowieso verlassen. Die sportlichen Negativerlebnisse brachten jedenfalls das Fass offenbar nun zum Überlaufen.

Vereinschef Hopp erklärte: „Wir sind zum Entschluss gekommen, dass das Team im Schlussspurt und in der Endrunde einen neuen Impuls, einen frischen Wind benötigt.“ Für den soll nun ein alter Bekannter sorgen. Bill Stewart gewann 2001 als Coach mit den Adlern schon einmal die Meisterschaft. Der 64 Jahre alte Kanadier wird bereits am Dienstag das erste Training leiten und am Mittwoch beim Heimspiel gegen Schlusslicht Krefeld Pinguine hinter der Bande stehen. Die ehemaligen Adler-Spieler Marcel Goc und Jochen Hecht fungieren in dieser Zeit als Co-Trainer.