G2 Gozen und Acend Rising siegen bei Valorant Game Changers

VCT Game Changers
© Riot Games/dpa

G2 Gozen und Acend Rising siegen bei Valorant Game Changers

Anzeige

Berlin (dpa) – . Keine Überraschungen zum Auftakt der dritten Game-Changers-Ausgabe für G2 Gozen: Die Favoritinnen sind mit einem Sieg in das Turnier gestartet. Bei der Konkurrenz lief es durchwachsen.

„Gut gespielt, Mädels“, schrieb G2s Michaela „mimi“ Lintrup nach dem 2:1-Auftakterfolg ihres Teams gegen Falcons Vega auf X, ehemals Twitter. Es ist ein Sieg für die Titelverteidigerinnen der EMEA-Region, der schwerer erspielt war, als erwartet. Nach zwei ausgeglichenen Maps, die erst in der Verlängerung entschieden wurden, folgte ein 13:8-Sieg der G2-Profis auf der dritten Map Ascent.

Aufgrund der kassierten Map-Pleite sortiert sich das Roster der E-Sport-Organisation mit Sitz in Berlin nach dem ersten Spieltag im Mittelfeld von Gruppe A ein. An der Spitze thronen derweil punktgleich BBL Queens und Odd 1 Out.

Ebenfalls mit einem Sieg ist Acend Rising in die Turnierreihe für weibliche und nicht-binäre Spielerinnen gestartet. Durch einen 2:0-Sieg führt das Team Gruppe B an. Eine überraschende Niederlage kassierte derweil FUT Female. Die Zweitplatzierten der letzten Game-Changers-Ausgabe verloren mit 1:2 gegen NASR Ignite.