Mit dem Camper in den Schnee

Im Caravan Park Sexten schaut man auf die  markanten Felszacken der Dolomiten. Foto: Caravan Park Sexten

Ungewöhnlich und doch immer beliebter ist das Wintercamping. Diese Orte eignen sich besonders gut für einen kuscheligen Urlaub in der kalten Jahreszeit mit Wohnmobil und Co.

Anzeige

. Camping boomt. Dabei denken die meisten Reisenden an Sommersonne und Städtetrips. Doch auch im Winter ist der Urlaub mit Wohnwagen und Camper eine echte Alternative für Individualisten mit einem Faible für die Natur. Mit einigen Tricks ist man im rollenden Feriendomizil und sogar im Zelt bestens gerüstet. Darüber hinaus bieten etliche Plätze eine extra auf Wintercamper abgestimmte Infrastruktur. Das sind die schönsten Ziele zwischen Ostsee und Dolomiten, zwischen Allgäu und Maribor.

Sexten: Wintersport und Wellness im Hochpustertal

Er hat die markanten Felszacken der Dolomiten vor der Tür und alle Annehmlichkeiten für einen entspannten Winterurlaub direkt auf der Anlage. Deshalb ist der Caravan Park Sexten schon lange eines der Flaggschiffe für Wintercamping. Dabei gibt es hier nicht nur jeden Komfort für Urlauber mit Wohnwagen und Camper. Die vielfach wegen ihres Wellnessangebots ausgezeichnete Anlage hat alpenländischen Charme und ist nicht nur in Bad und Spa hochwertig eingerichtet. Eine außergewöhnliche Alternative und auch im Winter ein behaglicher Rückzugsort sind die luxuriösen Baumhäuser. Direkt vor der Anlage können Campinggäste ins 200 Kilometer lange Loipennetz einfädeln. Rotwand und Helm sind die nächsten Skigebiete.

Pozza di Fassa: Von der Piste auf den Campingplatz

Anzeige

Direkt am Stellplatz können Wintergäste am Camping Vidor in Pozza di Fassa Snowboard oder Ski anschnallen und ins Buffaure-Gebiet oder zur Vier-Pässe-Tour starten (Lifttickets gibt es an der Rezeption). Nach einem Tag auf den perfekt gepflegten Pisten vor der Kulisse von Vajolet-Türmen, Piz-Boè und Langkofel schwingt man wieder auf dem Platz ab. Langläufer tummeln sich auf der berühmten Marcialonga. Weitere Freizeittipps, nicht nur für Skibegeisterte, hat Familie Pezzei parat, sie sorgt für familiäre Atmosphäre auf der Anlage. Zur Ausstattung auf dem Platz gehören ein Skidepot mit Handschuh- und Skitrockner im eigenen Spind und eine geheizte Autogarage sowie eine gepflegte Alpine Spa mit Dolomiten-Blick für die Großen. Action für Kinder gibt es auf den Rutschen im Aquapark. Für Campingbegeisterte ohne Wohnmobil offeriert Familie Pezzei gemütliche Chalets aus Holz.

Füssen: Wintertraum mit Blick aufs Märchenschloss

Wenn der Schnee auf den Wiesen glitzert und der Hopfensee zugefroren ist, dann wird Camping im Allgäu zum Wintertraum. Fast kitschig gerät er, wenn im Hintergrund König Ludwigs Märchenschloss Neuschwanstein aus dem Morgennebel auftaucht. Die mit viel Herzblut geführte und gut ausgestattete Anlage ist ideal zum Wintercamping. Vor der Tür erstreckt sich ein Winterwunderland mit eigenem Übungslift, Rodelwiese, 60 Kilometer Loipen direkt ab dem Platz, Winterwanderwegen und einer eigenen Eislaufbahn. Zum Aufwärmen gibt es ein großes Angebot vom Zwergerl-Pavillon über ein gut ausgestattetes Spielhaus für alle Altersklassen bis zu Kino und Wellness. Sogar zum Kuren kann man hierher kommen. Großzügige Räumlichkeiten stehen zum Trocknen von Sportausrüstung und Winterkleidung zur Verfügung. Direkt am Rodelhang gibt es hübsche, helle Mietunterkünfte.

Maribor: Camping mit Liftanschluss

Einfach, aber unschlagbar durch seine Nähe zur Talstation, die die Weltcup-Pisten von Zlata Lisica erschließt, ist das kleine, familiäre Camping Center Kekec bei Maribor. Regelmäßig gastiert dort der Ski-Weltcup der Frauen, deren Schnellste die Trophäe des Goldenen Fuchses erhält. Alternativ zum alpinen Skifahren können Wintercamper hier auch in die Loipe gehen. Knapp sechs Kilometer entfernt ist die City von Maribor. Die Alternative zu Wohnwagen und Wohnmobil sind gemütliche Hütten in Zeltform.

Anzeige

Grömitz: Wintervergnügen mit Meeresbrise

Am dampfenden Punsch nippen, die klare Seeluft inhalieren und auf die winterliche Ostsee blicken: Grömitz am nordwestlichen Rand der Lübecker Bucht ist auch im Winter einen Urlaub am Meer wert. Am Mare Camping stellt man sein mobiles Heim direkt hinter dem Strand auf.

Wer Stille sucht, der findet sie dort an der abwechslungsreichen Küste vor der Holsteinischen Schweiz. Naturstrände und Steilküste wechseln sich ab und laden zu langen Spaziergängen am Meer ein. Hartgesottene begrüßen das neue Jahr mit dem Anbaden am 1. Januar. Wärmer ist Baden im Hallenbad Grömitzer Welle. Wer weder Camper noch Caravan mitbringt, kann auch einen Wohnwagen mieten.

Von Heidi Siefert