Inlandstourismus im Januar weiter auf Erholungskurs

Urlaub in Rheinland-Pfalz

Die Reiselust wächst, dies zeigen auch die Übernachtungszahlen in Deutschland. Noch fehlen aber mehr Gäste aus dem Ausland.

Anzeige

Wiesbaden (dpa) - . Mit 24 Millionen Übernachtungen ist im Januar das Geschäft der Hotels und anderer Beherbergungsbetriebe in Deutschland gewachsen. Die Zahl bedeutete einen Anstieg um 48,3 Prozent gegenüber dem noch von Corona geprägten Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag berichtete.

Das Niveau des Vorkrisenmonats Januar 2020 wurde hingegen noch um 10,5 Prozent verfehlt. Es fehlen vor allem noch Gäste aus dem Ausland. Ihre Zahl lag trotz eines starken Anstiegs noch ein knappes Viertel (23,2 Prozent) unter dem Vorkrisenwert. Berücksichtigt werden Übernachtungen in Betrieben mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten.