Verkauf des Flughafen Hahn: Laut Dreyer wird es "sehr zeitnah...

Der Verkauf des Flughafens Hahn könnte schon heute besiegelt werden. Am Mittwochnachmittag wollte sich das rheinland-pfälzische Kabinett mit der Veräußerung befassen. Danach...

Anzeige

MAINZ. Der Verkauf des Flughafens Hahn könnte schon am Mittwoch besiegelt werden. Am Nachmittag wollte sich das rheinland-pfälzische Kabinett mit der Veräußerung befassen. Danach werde es undefinedsehr zeitnah zur Unterzeichnung kommenundefined, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) vor Journalisten in Mainz.

Wie berichtet, will das Konsortium ADC/HNA den Airport erwerben. Geplant ist, dass die pfälzische ADC die hessischen Anteile (17,5 Prozent) erwirbt. Die chinesische HNA will die rheinland-pfälzischen Anteile von 82,5 Prozent erwerben. undefinedWir sind im Moment zufrieden, wie es sich entwickelt. Das Geschäft ist aber nicht abgeschlossenundefined, berichtete Dreyer.

So müssen sich noch die EU-Kommission und der rheinland-pfälzische Landtag mit dem Verkauf befassen. Auch müssen beispielsweise noch kartellrechtliche Genehmigungen eingeholt werden. Endgültig verkauft - in der Fachsprache spricht man von Closing - wäre der Flughafen dann voraussichtlich Ende April.

Dreyer bestätigte, sich im Vorfeld mit dem Vorstandschef von HNA getroffen zu haben. Zu Einzelheiten wollte sie sich aber nicht äußern. Eine Äußerung der Landesregierung zur Unterzeichnung der Verträge wird erst für morgen erwartet.

Anzeige

Von Markus Lachmann