Großbrand einer Lagerhalle in Neuwied

Feuerwehrleute bekämpfen den Großbrand auf einer Industriebrache in Neuwied.  Foto: Thomas Frey/dpa

300 Feuerwehrleute waren in Neuwied bei einem Großbrand in einer Lagerhalle im Einsatz. Das Feuer brach am Samstagabend aus.

Anzeige

NEUWIED. Ein Lagerhallenbrand in Neuwied hat in der Nacht zu Samstag die Polizei und Feuerwehr beschäftigt. Bis zu 300 Einsatzkräfte seien die ganze Nacht über vor Ort gewesen, teilte ein Feuerwehrsprecher am Samstag mit. Ein Feuerwehrmann sei bei dem Einsatz leicht verletzt worden. Zuvor hatten Medien darüber berichtet, darunter die undefinedRhein-Zeitungundefined und der SWR.

Wie die Polizei mitteilte, war am Samstagabend ein Lagerhallen-Komplex im Stadtteil Niederbieber in Brand geraten. Laut Feuerwehrsprecher ist der Hallenkomplex etwa 800 Meter lang und 100 Meter breit - gebrannt habe das Gebäude auf einer Länge von etwa 250 Metern. undefinedIn der Halle fanden vor dem Brand Abbauarbeiten stattundefined, teilte der Feuerwehrsprecher am Samstag mit. undefinedDort gibt es große Maschinen und Anlagen, die zurzeit demontiert werden.undefined

Anzeige

Während der Löscharbeiten wurde die angrenzende Landstraße mehrere Stunden gesperrt. Am Samstagvormittag war die Feuerwehr noch für Nachlöscharbeiten vor Ort. Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst unklar.

Von dpa