Rehberg: Mainz 05 testet gegen Belgier

Trainingslager in Marbella. Foto: rscp/Vignéron

Am vierten Tag des Trainingslagers in Marbella beschäftigt sich Kolumnist Reinhard Rehberg mit den vielfältigen Beziehungen zwischen dem FSV Mainz 05 und den Testspielgegnern...

Anzeige

. Die Blumen blühen in der andalusischen Sonne. Und die Zitronen und Orangen an den Bäumen entlang der engen Zufahrtsstraße zum Marbella Football Center gedeihen. Die 05-Profis arbeiten hart und sehr konzentriert in ihrem Winter-Traingslagercamp im Süden Spaniens. Gewöhnungsbedürftig ist die Geräuschkulisse am Übungsgelände. Hundegebell und Hundegejaule klingt herüber von einem nahe gelegenen Tierheim. Ist dieses Jagdgeheule von den Fußballklubs bestellbar als akustische Motivation für wild und aggressiv durchgezogene Pressing- und Gegenpressingeinheiten? Wir wissen es nicht.

Der Kollege Schneider von der NullfünfMixedzone beschäftigt sich immer noch damit, die hiesige, für müde 9500 Euro zum Verkauf stehenden local Radiostation zu übernehmen. Der begeisterte Hobby-Golfspieler hat allerdings inzwischen eine weitere Geschäfts-Option entdeckt in der Zeitung „Costa del Home“ unter der Rubrik „Mind your business“. Ein Golf-Shop wird angeboten, in einer „highly visible Position“ direkt an der Küsten-Autobahn A7.

Schneider spielt gerne mit Aldi-Golfbällen zum Stückpreis von 19 Cent. Das kommt zuweilen nicht gut an bei den nobleren Golf-Enthusiasten zwischen Loch 1 und Loch 18. Ein Golf-Shop im eigenen Besitz würde dieses Problem lösen. Allerdings ruft der aktuelle Besitzer stolze 400.000 Euro auf für den großen „High-End“-Laden. Schade. Knapp 15.000 Euro zu teuer, so in etwa, meint der Kollege.

Testspiele gegen Standard Lüttich und FC Brügge

Anzeige

Also doch lieber das Radio-Business. NullfünfMixedZone „Radio Freies Marbella“. Die Vorbereitung einer möglichen Eröffnungsfeier haben wir schon durchdiskutiert. Eine Doppelveranstaltung. Am morgigen Samstag im Stadion in Marbella beim Testspiel gegen Standard Lüttich (Tabellenachter in Belgien). Am Tag darauf die Fortsetzung mit dem Testspiel im nahen San Pedro gegen den FC Brügge (Tabellendritter in Belgien). 05-TV überträgt live im Internet, Tim Klotz kommentiert. Schneider würde parallel dazu zweimal über 90 Minuten eine Live-Reportage im Radio anbieten. Wer das hören will bei dieser begrenzten Reichweite? Fünf 05-Anhänger sind angereist aus Mainz, ein Pärchen, ein Mann und zwei junge Mädels. Das ist doch schon mal ein Anfang.

Stargäste? Wir würden den einst von Standard Lüttich an den Bruchweg gewechselten rumänischen Stürmer Marius Niculae einfliegen lassen. Auch die ehemaligen 05-Profis, die mal für den FC Brügge gespielt haben: Peter van der Heyden und Niki Zimling. Dazu noch den ehemalige 05-Trainer René Vandereycken, der einst als Spieler beim FC Brügge große Erfolge gefeiert hat. Dazu noch Jürgen Klopp. Dessen FC Liverpool hat 1976 den FC Brügge bezwungen im Finale des Uefa-Pokals.

Auf die Pauke hauen in Marbella und San Pedro

Alles etwas zu weit hergeholt? Selbstverständlich. Aber wir wollen ja so richtig auf die Pauke hauen in Marbella und San Pedro. Die Organisation übernimmt unser neuer Freund, der immer brustfrei auftretende bulgarische Masseur aus Bulgarien, der uns im Football Center gerne zutextet, der aber Topbeziehungen pflegt zum einstigen Starstürmer Hristo Stojchkov. Letzterer hat allerdings in seiner großen Karriere weder für Standard Lüttich noch für den FC Brügge gespielt; wir könnten den nicht minder berühmten Landsmann Emil Kostadinov anfragen, der wäre uns lieber, der hat im fortgeschrittenen Alter mal ein paar Zweitligaspiele für die 05er gemacht…

Standard Lüttich tritt an mit den ehemaligen Bundesligaprofis Jelle van Damme (war mal Linksverteidiger bei Werder Bremen) und Ivan Santini (war mal Mittelstürmer beim SC Freiburg). Beim FC Brügge, trainiert von der belgischen Torhüterlegende Michel Preud´homme, kickt Timmy Simons (war mal Mittelfeldspieler beim 1. FC Nürnberg).

Anzeige

Steht Zimling in engem Kontakt zum FC Brügge?

Niki Zimling soll aktuell in engem Kontakt stehen zum FC Brügge. Der 30 Jahre alte dänische Mittelfeldspieler war 2009/10 schon mal unter Vertrag bei NEC Nijmegen, der holländische Klub trainiert auch gerade im Marbella Football Center. Ob auch da Interesse besteht an einer Rückholaktion? Wir werden mal nachfragen auf dem Nachbarplatz.

Die 05er wollen in diesen beiden Testspielen ihren verbesserten Ballbesitz vorstellen. Das entsprechend erweiterte Passspiel mit den nötigen Laufwegen steht in dieser Rückrundenvorbereitung bislang im Mittelpunkt. Das Potenzial dafür ist erkennbar. Ballsicherheit, Kombinationssicherheit auch unter gegnerischem Druck, Kreativität im Freilaufverhalten, Handlungsschnelligkeit auf engen Räumen, das sieht gar nicht schlecht aus in der andalusischen Sonne. Gegen tief verteidigende Mannschaften kann das eine notwendige Erweiterung des Konterspielstils werden.