Meteorologen warnen vor Unwetter durch Glatteis

Frost auf den Ästen und Blättern eines Strauchs.

Zum Wochenende kann es im Süden und Südosten Deutschlands bis zu minus 20 Grad kalt werden. Auch weiterer Schnee ist möglich.

Anzeige

Offenbach. Eisige Temperaturen und gefrierender Regen können in den kommenden Tagen vielerorts in Deutschland für gefährlich glatte Straße sorgen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach warnte am Montag vor möglichen Unwettern durch Glatteis. Betroffen ist demnach in der Nacht zum Mittwoch vor allem der Südwesten und die Region von Südbaden bis ins Alpenvorland.

Nördlich davon muss laut DWD ab Mittwoch mit teils kräftigen Schneefällen gerechnet werden. Dabei können innerhalb weniger Stunden mehr als zehn Zentimeter Schnee fallen. Die weiße Pracht bleibt in weiten Teilen Deutschlands auch liegen, denn im Laufe der Woche sinken die Temperaturen noch weiter ab.

In den beiden Nächten zum Freitag und zum Samstag erwarten die Meteorologen des DWD in den östlichen Mittelgebirgen bereits strengen Frost bei Werten unter minus zehn Grad. In der Nacht zum Sonntag kann es im Süden und Südosten örtlich sogar bis zu minus 20 Grad kalt werden.