Kaum Neuinfektionen durch das Coronavirus in Groß-Gerau

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Am Donnerstag und Freitag gab es jeweils nur eine Corona-Neuinfektion im Kreis Groß-Gerau. Grafik: vrm

Die Zahl der Neuinfektionen durch das Coronavirus im Kreis Groß-Gerau ist deutlich gesunken. Die Ausbreitung des Coronavirus hat sich verlangsamt.

Anzeige

KREIS GROSS-GERAU. Die Ausbreitung des Coronavirus hat sich im Kreis Groß-Gerau deutlich verlangsamt. Die Verlaufskurve zeigt erste Infektionswellen in der zweiten Märzhälfte und dann nochmals Mitte April. Spitzentag war der 19. März mit 32 registrierten Neuinfektionen. Kurz zuvor traten bundesweit drastische Einschränkungen - Versammlungs- und Veranstaltungsverbote, Schließung von Schulen, Kitas und Gaststätten - in Kraft.

Jeweils nur eine Neuinfetkion am Donnerstag und Freitag

Letztmals wurde am 12. Mai im Kreis eine zweistellige Zahl von Neuinfektionen erfasst. Bis Freitag wurden insgesamt 525 Corona-Infektionen registriert. Davon galten 459 Personen als genesen. Zwölf infizierte Kreisbewohner sind gestorben. Am Donnerstag und Freitag gab es jeweils nur eine Neuinfektion. Die Inzidenz, also die Zahl der Infektionen pro 100 000 Einwohner, lag in der vergangenen Woche bei acht. In der Kreisklinik wurden am Freitag sieben Covid-19-Patienten stationär behandelt, davon drei auf der Intensivstation. Ein Patient mit sehr schwerem Krankheitsverlauf und zeitweiliger künstlicher Beatmung ist auf dem Weg der Besserung und liegt wieder auf der Normalstation.

Von red