Erste Coronavirusfälle im Main-Taunus-Kreis

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Coronavirus Foto: photoguns - stock.adobe

Im Main-Taunus-Kreis wurden die ersten drei Fälle des Coronavirus bestätigt. Eine Frau aus Eschborn, ein Mann aus Bad Soden und eine Frau aus Kelkheim wurden positiv getestet.

Anzeige

MAIN-TAUNUS. Im Main-Taunus-Kreis gibt es mittlerweile drei bestätigte Corona-Fälle. Wie Landrat Michael Cyriax und Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Madlen Overdick mitteilen, ist auch eine Frau aus Kelkheim erkrankt. Zuvor waren bereits eine Frau aus Eschborn und ein Mann aus Bad Soden positiv getestet worden. Die Frau aus Kelkheim steht ebenso wie die anderen beiden Erkrankten unter häuslicher Quarantäne. Es geht ihr nach Angaben des Gesundheitsamtes „mäßig gut“.

Frau war mit Skigruppe unterwegs

Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit mögliche Kontaktpersonen. Den Angaben zufolge war die Frau mit einer Skigruppe von außerhalb des Main-Taunus-Kreises in den Alpen unterwegs gewesen. In dieser Gruppe hatte sich ein Teilnehmer als Corona-Patient herausgestellt. Der Fall steht nach Angaben des Gesundheitsamtes nicht im Zusammenhang mit den Schülern und Lehrern der Gesamtschule in Kelkheim-Fischbach, die nach einer Skifreizeit vorsorglich zuhause geblieben waren.

Anzeige

„Wir setzen mit unserem Gesundheitsamt unsere gesamte Kompetenz ein, um die Verbreitung des Virus‘ so gut wie möglich zu verlangsamen“, so Cyriax. Gesundheitsdezernentin Overdick ruft die Bürger auf, sich an die Hygieneregeln wie häufiges Händewaschen zu halten. Wer Krankheitssymptome zeige, solle sich zuerst an seinen Hausarzt oder an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117 wenden.

Von red