Die gute Nachricht

Einer Rentnerin zählt Geld. Foto: dpa

Als Journalist ist man ja doch häufig eher mit den unschönen Dingen befasst. Krieg, Mord, Skandale, Ungerechtigkeit, das wollen die Leute lesen. Umso schöner, dass sich ab...

Anzeige

. Als Journalist ist man ja doch häufig eher mit den unschönen Dingen befasst. Krieg, Mord, Skandale, Ungerechtigkeit, das wollen die Leute lesen. Umso schöner, dass sich ab und zu auch gute Nachrichten in unser Leben schleichen.

Zum Beispiel das hier: Ich find‘s einfach klasse. Endlich hat mal jemand an die Rentner gedacht! Meine Omma, die ist auch total aus dem Häuschen. Ich mach mir fast schon Gedanken. Sie kriegt jetzt ein Prozent mehr Rente. Ein Prozent! Das muss man sich mal überlegen, also auf der Zunge zergehen lassen. Bei Omma sind das jetzt zwar "nur" sieben Euro, die sie im Monat mehr raus hat, aber ihre beste Freundin, die Gertrud, die kriegt elf Euro mehr. Und damit liegt sie ziemlich genau im Schnitt.

Also Omma und ich, wir haben schon mal überlegt, was man mit elf Euro im Monat mehr so alles anstellen könnte. Man fantasiert ja gern mal, wenn man so quasi im Lotto gewonnen hat. Ist ja auch wichtig, damit nicht das ganze Geld sinnlos verpulvert wird. Also zum Beispiel könnte Omma sich ab sofort die Protefix-Haftcreme kaufen. Die teure, für drei Mark fuffzig. Extra stark. Und von dem was bei elf Mark, also vielmehr Euro übrig wär, da wär sogar noch ne Flasche Doppelherz drin. Die kostet sieben fuffzig. Käm' also genau hin. Da sind 250 Milliliter drin, wenn sie ihr Schnapsglas nicht ganz so voll macht, kriegt sie da locker für jeden Tag des Monats ein Schlückchen raus. Klosterfrau Melissengeist geht aber nicht, zu teuer. Dekadenz ist ja auch nicht gut, sagt Omma immer.

Thrombose-Strümpfe in Perlglanz mit Spitze oben

Anzeige

Ohnehin interessiert sie sich eher für Mode. So Thrombose-Strümpfe sehen in Perlglanz gleich viel eleganter aus als ohne. Und dann noch mit Spitze oben. Ein Traum. Aber apropos Traum. Eigentlich wollte Omma ja schon immer in die Karibik fahren. So ne Kreuzfahrt, die kostet 3.000 Euro. Sie braucht auch nicht so viel, nur einen Arzt braucht sie und Diabetikermahlzeiten wären gut.

Omma hat ja Glück, weil nächstes Jahr wird auch die Praxisgebühr abgeschafft, dann hat sie nochmal 40 Euro mehr im Jahr und dann haben wir ausgerechnet, dass sie so ungefähr 24 Jahre lang sparen müsste. Omma ist jetzt 87, also könnte sie mit 111 lossegeln. Ich finde das toll, weil, man muss ja auch Ziele haben im Leben.

Anna Tillmann