Der Bruchweg als Kicker-Labor

Kann Johannes Geis den Backup für Julian Baumgartlinger geben? Foto: Sascha Kopp

Der Kollege mit dem Kürzel "MB" hat den richtigen Riecher gehabt. Hinter den Initialen verbirgt sich einer von fünf Autoren des Fußball-Taktik-Blogs www.spielverlagerung.de -...

Anzeige

. Von Ulrich Gerecke

Der Kollege mit dem Kürzel "MB" hat den richtigen Riecher gehabt. Hinter den Initialen verbirgt sich einer von fünf Autoren des Fußball-Taktik-Blogs www.spielverlagerung.de - Unter dem Motto "Wo die Taktiktafel zum Leben erwacht" wird im Internet fleißig und meistens erhellend über Strategien, Systeme und Raumaufteilung gefachsimpelt. Nun hat es sich der Kollege als Langzeitprojekt zur Aufgabe gemacht, einen Bundesliga-Klub durch die ganze Saison zu begleiten. Seine Wahl fiel auf... Tusch und dreifach-donnerndes Helau! - genau: Mainz 05.

Nicht nur wegen der zwei Auftaktsiege sind wir der Ansicht: Der Mann hat alles richtig gemacht. Über die zusammengekauften Millionentruppen aus München, Dortmund und Wolfsburg ist eh schon alles gesagt, andernorts (Hamburg, Stuttgart) hat man zwar Geld, aber offensichtlich wieder einmal keinen Plan. Also der FSV Mainz 05 - das Tuchel-Reich als Kicker-Labor, Evolutions-Blaupause und Langzeit-Versuchsanordnung. Außer Freiburg wäre ohnehin kein anderer Erstligist für so ein Projekt infrage gekommen.

Wird Geis zum Nachfolger von Baumgartlinger aufgebaut?

Anzeige

Schon die ersten beiden Beiträge zeigen die unverkennbare Sympathie des Autors für sein Forschungsobjekt und fördern manch interessanten Gedankengang zutage. Als seine drei Schlüsselspieler hat "MB" Nikolce Noveski, Julian Baumgartlinger und Nicolai Müller ausgeguckt - spannend, dass Elkin Soto (und das nicht wegen seiner Verletzung) hier fehlt. Johannes Geis könnte langfristig als Baumgartlinger-Erbe aufgebaut werden - klingt plausibel. Und Nicolai Müller sei für Mainz wertvoller als Adam Szalai in der letzten Saison, weil er sich jeder Manndeckung entzieht, überall hinläuft und unkonventioneller spielt - auch das leuchtet ein.

Erstes Zwischenfazit: hochinteressanter Lesestoff nicht nur für 05-Fans. Laufen die nächsten Spiele taktisch ebenso anspruchsvoll ab wie die beiden ersten, dürfte "MB" der Stoff so schnell nicht ausgehen. Wir wünschen in jedem Fall weiter ein gutes Händchen und sind gespannt auf den nächsten Post.