Adieu, Udo Jürgens!

Anja mit Udo Jürgens (re.) und Carlo Tränhardt - 1992. Die beiden Männer organisierten rasch ein Gläschen Sekt, als sie von Anjas Geburtstag erfuhren. Foto: Anja Kossiwakis

Die Nachricht schockiert mich: Udo Jürgens ist tot.

Anzeige

. Der griechische Wein von Udo Jürgens ist ein Hit aus meiner Kindheit. Die Hitparade mit Dieter Thomas Heck war damals meine Lieblingssendung und Udo Jürgens war ja ein Dauergast.

Umso mehr freute es mich, dass ich Udo Jürgens im Jahr 1992 kennen lernte. Ganz kurzfristig erhielt ich im Oktober eine Anfrage, ob ich Lust und Zeit hätte beim Sportpresseball zu arbeiten. Lust schon, aber eigentlich wollte ich lieber meinen Geburtstag feiern. Da ich noch nichts Konkretes geplant hatte, entschloss ich mich, den Job anzunehmen.

Ein Sekt mit Udo

Als Hostess stand ich am Stand einer Spielekonsolefirma. Auf einmal sah ich Carlo Thränhardt und Udo Jürgens. Sie kamen direkt auf mich zu und wir unterhielten uns sehr nett. Natürlich erzählte ich, dass ich Geburtstag habe. Da stürmten die beiden Männer los und organisierten einen Sekt für uns. So feierte ich meinen Geburtstag mit Carlo und Udo in der Alten Oper in Frankfurt. Das war ein ganz besonderes Erlebnis!

Anzeige

Zum ersten Mal live auf der Bühne habe ich Udo 2013 beim Ball des Sports in Wiesbaden erlebt. Das war fantastisch. Der ganze Saal bebte und alle Gäste sangen seine Hits mit.

Bei der Bambi-Verleihung in Berlin habe ich Udo das letzte Mal gesehen. Vielen Dank, lieber Udo, für Deine Musik und Adieu!

Anja Kossiwakis