Telefonaktion zum Thema Energie

aus Energiekrise

Thema folgen
Teurer: Wer mit Gas heizt oder kocht, muss sich auf höhere Preise einstellen.

Die steigenden Preise etwa bei Gas und Strom bereiten vielen Menschen große Sorgen. Auf Einladung dieser Zeitung geben Experten Ratschläge.

Anzeige

Wiesbaden . Wie werden sich die Preise bei Gas und Strom weiter entwickeln? Wo kann ich zu Hause noch einsparen? Was muss ich tun, wenn ich die Nachforderungen nicht bezahlen kann? Wie wahrscheinlich ist ein Blackout? Zum Thema Energie stellt sich zurzeit fast jeder und jede viele Fragen. Einige davon werden Experten am Donnerstag, 24. November, von 12 bis 14 Uhr bei einer Telefonaktion dieser Zeitung beantworten.

Thomas Barth ist Leiter der Privatkundenbetreuung bei Eswe Versorgung.
Aria van Dijk ist Verbraucherberaterin bei der Verbraucherzentrale Hessen.
Sven Jöckel ist Energiefachberater bei Eswe Versorgung.
Georg Bitterberg ist Energieberater bei der Verbraucherzentrale Hessen.

Als Gesprächspartner bereit stehen Thomas Barth und Sven Jöckel von Eswe Versorgung, dem kommunalen Energieversorger. Barth (erreichbar unter der Nummer 0611-3555426) ist Leiter der Privatkundenbetreuung, Jöckel (erreichbar unter der Telefonnummer 0611-3555427) ist Energiefachberater. Für Fragen zur Verfügung steht zudem Aria van Dijk. Sie ist bei der Verbraucherzentrale Hessen unter anderem zuständig für Vertragsrecht, zu dem auch Energierecht zählt, und erreichbar unter der Nummer 0611-3555425. Sie ist etwa Ansprechpartnerin für Themen wie Kündigungsrecht, Preiserhöhungen, Abschlagshöhe und Vertragsdauer bei Gas- und Stromverträgen. Ihr Kollege Georg Bitterberg, der ein Büro für Energieberatung betreibt, ist Energieberater bei der Verbraucherzentrale Hessen und ist Experte beim Thema Energieeinsparung. Während der Telefonaktion hat er die Durchwahl 0611-3555459.

Anzeige