Über 30.000 Euro am Frankfurter Hauptbahnhof gestohlen

aus Blaulicht

Thema folgen
Ein Polizeiwagen.

Am Frankfurter Hauptbahnhof ist einem 53-jährigen Mann am Mittwochnachmittag eine hohe Bargeldsumme aus seiner Bauchtasche gestohlen worden. Eine Tatverdächtige entkam unerkannt.

Anzeige

Frankfurt. Ein 53-jähriger Mann hat der Polizei in Frankfurt am Mittwochnachmittag den Diebstahl von 28.000 Euro sowie 2.000 US-Dollar gemeldet.

Nach Polizeiangaben reiste der Mann am 23. August gemeinsam mit seiner Familie am Flughafen Frankfurt aus Kanada ein. Anschließend ging die Reise weiter über den Hauptbahnhof nach Kassel. Die Familie führte insgesamt acht Koffer und der Mann zusätzlich eine Bauchtasche mit sich, in der sich das Bargeld in einem Umschlag befand.

Diebstahl erst nach Abfahrt des Zuges bemerkt

Eine bislang unbekannte Frau bot dem 53-Jährigen ihre Hilfe beim Tragen der Koffer sowohl in den Zug als auch zum Sitzplatz der Familie an. Dabei nutzte sie offenbar die körperliche Nähe zu dem Mann und entwendete den Umschlag aus der Bauchtasche. Anschließend flüchtete sie aus dem Zug in unbekannte Richtung. Der 53-Jährige bemerkte den Diebstahl erst kurz nach Abfahrt des Zuges in Richtung Kassel.

Anzeige

Die unbekannte Frau konnte er nicht beschreiben. Im Rahmen der laufenden Ermittlungen wegen Diebstahl bittet die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main um Mithilfe. Hinweise können unter der Telefonnummer 069-1301451100 abgegeben werden.