Rettungsübung im Hechtsheimer Tunnel: A60 bei Mainz bis etwa...

Gesperrt: Auch einige Zufahrten auf der A60 sind bis 14 Uhr nicht befahrbar. Foto: wew

Die Autobahn A60 ist rund um den Autobahntunnel Mainz-Hechtsheim zwischen Kreuz Mainz Süd und Weisenau in beiden Richtungen voll gesperrt. Gesperrt sind auch die...

Anzeige

MAINZ. Die Autobahn A60 ist rund um den Autobahntunnel Mainz-Hechtsheim zwischen Kreuz Mainz Süd und Weisenau in beiden Richtungen voll gesperrt. Gesperrt sind auch die Anschlussstellen Weisenau und Hechtsheim-Ost.

Grund ist eine gemeinsame Einsatzübung von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Katastrophenschutz in Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz. Dabei soll getestet werden, ob der Tunnel auch im Falle eines schweren Unfalls sicher genug ist. Eine solche Rettungsübung für über 400 Meter lange Tunnel ist nach den Richtlinien für solche Bauwerke verpflichtend.

Seit 7 Uhr ist die A60 daher zwischen dem Autobahnkreuz Mainz-Süd sowie der Anschlussstelle Weisenau in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Das Ende der Rettungsübung ist gegen 14 Uhr vorgesehen.

Die großräumige Umleitung erfolgt über den nördlichen Teil des Mainzer Rings (A643, A66, A671 sowie A3). Innerorts wird eine Umleitung über die Pariser Straße, Geschwister-Scholl-Straße, Emy-Roeder-Straße und Alte Mainzer Straße ausgeschildert. Den Fernverkehr bittet die Polizei, den Bereich möglichst großräumig zu umfahren.