GPS-Geräte bieten viele Möglichkeiten

GPS-Geräte findet man selten im Outdoorhandel. Eine Ausnahme ist "Tapir" in Gießen und Marburg. Dort gibt es nicht nur die gängigen Geräte, sondern auch Beratung und Kurse...

Anzeige

Marburg. GPS-Geräte findet man selten im Outdoorhandel. Eine Ausnahme ist undefinedTapirundefined in Gieß;en und Marburg. Dort gibt es nicht nur die gängigen Geräte, sondern auch Beratung und Kurse zur Nutzung von GPS.

undefinedGPS-Geräte sind eher etwas für Leute mit speziellen Bedürfnissen wie Kanufahrer, Radwanderer oder auch Ultra-light-Fliegerundefined, weiß; GPS-Spezialist Andreas Kamm-Stendenbach bei undefinedTapirundefined in Marburg. undefinedDie meisten Smartphones haben heute GPS-Funktion, kombiniert mit Offlinekarten kann man sich für die normale Wanderung damit völlig ausreichend orientieren.undefined

Ganz billig sind GPS-Geräte auch nicht: Das einfachste Gerät bei Tapir kostet 119 Euro und ist nicht kartenfähig. Das bedeutet, man keine Karten darauf laden, nur die Bildschirmdarstellung sagt einem, in welche Richtung das Ziel liegt oder ob man noch auf dem geplanten Weg ist, den man sich vorher auf das Gerät geladen hat. Wie man zurückkommt, wenn man abgewichen ist, muss man sich nach Richtungshinweis selbst suchen. undefinedDiese Geräte kaufen eher Profis für Expeditionen. Oder manche Geocacher, die ihre Suche interessanter und sportlicher gestalten möchten.undefined

Mit kartenfähigen Geräten, die Wanderkarte und Kompass ersetzen, ist man ab 250 Euro dabei. Auf diese Geräte kann man sich nicht nur Tracks laden, sondern seinen Weg unterwegs im Detail verfolgen, Abkürzungen planen oder Routenberichte verschicken. Diese Geräte kaufen auch gerne Mitglieder von Wandervereinen, die Touren vorbereiten, weiß; Kamm-Stendenbach. Oder Sportler, die Karten und Orientierung mit Pulsmesser, Schrittzähler und anderen Funktionen verbinden möchten. Oder Familien, die ihre Kinder in die Natur locken möchten und die Spaziergänge beispielsweise mit Geocaching verbinden.

Anzeige

Für Restaurantsuche reicht das Handy

undefinedDie verfügbare Handysoftware ist nicht so komfortabel wie GPSundefined, findet der Spezialist. Für die Suche nach dem nächsten Restaurant reiche das Handy aus, aber wer nach Skandinavien zum Wandern fahre oder groß;e Radtouren plane, sei mit GPS besser bedient. undefinedAber es sind eindeutig nur noch speziell interessierte Menschen, die solche Geräte kaufen.undefined

Die GPS-Geräte seien aber auch ein undefinedMännerspielzeugundefined, findet er. undefinedEs ist einfach interessant, sich damit zu befassen. Ich tue es aus Leidenschaft.undefined

Damit man die technischen Möglichkeiten auch vollständig nutzen kann, bietet Tapir zweimal im Jahr GPS-Kurse bei der Volkshochschule an. Da lernen Interessierte alles über die Möglichkeiten der kleinen, handlichen Geräte.

undefinedNatürlich bekommen die Kunden beim Kauf eine gründliche Einführung. Und wenn sie später spezielle Fragen haben oder etwas Besonderes machen wollen, können sie im Laden Stunden buchen. Die Details können schon sehr aufwendig seinundefined, weiß; er. (ky)