Bewohner will sich vor Feuer retten und stürzt in die Tiefe

Eine Polizeiabsperrung. Symbolfoto: Alex T. - stock.adobe
© Symbolfoto: Alex T. - stock.adobe

Bei einem Wohnungsbrand in Frankfurt-Niederrad wollte sich der Bewohner über seinen Balkon vor den Flammen retten. Er stirbt durch den Sturz aus dem siebten Stock.

Anzeige

FRANKFURT/MAIN. Ein Bewohner eines Hochhauses in Frankfurt-Niederrad ist vom Balkon seiner brennenden Wohnung gestürzt und ums Leben gekommen. Geschlecht und Identität waren zunächst noch unklar, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Das Feuer sei in der Wohnung im siebten Stock am frühen Abend aus zunächst ungeklärter Ursache ausgebrochen.

Die Person habe sich offenbar vor den Flammen auf einen anderen Balkon retten wollen und sei dabei abgestürzt. Einzelheiten waren zunächst unklar. Gebrannt habe es nur in der einen Wohnung. Das Feuer sei unter Kontrolle. Sonst sei niemand verletzt worden.

Von dpa/lhe