Bergwacht rettet Frau aus dem Kreis Bad Kreuznach nach...

Symbolfoto: Harald Kaster

Auf Skiern, zu Fuß und mit einem Hubschrauber hat die Bergwacht in den Berchtesgadener Alpen nach einer Rheinland-Pfälzerin gesucht, die am Kehlstein rund 100 Meter in die...

Anzeige

BERCHTESGADEN. Auf Skiern, zu Fuß und mit einem Hubschrauber hat die Bergwacht in den Berchtesgadener Alpen nach einer Rheinland-Pfälzerin gesucht, die am Kehlstein rund 100 Meter in die Tiefe gestürzt war.

Die Retter fanden die 29-Jährige nach Angaben vom Montag mit schweren Verletzungen am Bein und Rücken. Die Frau hatte nach dem Sturz am Sonntagnachmittag nicht genau gewusst, wo sie war - und ihren Freund angerufen, der wiederum die Rettungskräfte informierte. Diese flogen das Gebiet mit einem Rettungshubschrauber ab, bis es zu dunkel wurde.

Ein Bergwachtmann durchsuchte auf Skiern das Gelände, andere Einsatzkräfte machten sich zu Fuß auf die Suche, bis sie die Frau am späten Abend fanden.

Sie stamme aus Hackenheim bei Bad Kreuznach, sagte ein Polizeisprecher. Der Südwestrundfunk hatte vorher darüber berichtet.