Keine Festbeleuchtung im Mainzer Zollhafen

aus Energiekrise

Thema folgen
Die Illumination im Zollhafen fällt dieses Jahr aus.

Die roten Segel werden dieses Jahr nicht zur Vorweihnachtszeit erstrahlen. Die Zollhafen-Gesellschaft erklärt, warum.

Anzeige

MAINZ. Der Zollhafen wird in dieser Vorweihnachtszeit nicht festlich erstrahlen. Wenn in den vergangenen Jahren die roten Baumsegel im Hafenbecken leuchteten und zum beliebten Fotomotiv wurden, bleibt es dieses Jahr duster auf dem Wasser. Die Zollhafen Mainz GmbH & Co. KG habe sich entschieden, dieses Jahr auf die adventliche Ilumination zu verzichten, heißt es. Mit dem Verzicht wolle man die Bestrebungen der Stadt Mainz zur Energieeinsparung unterstützen. Christoph Jakoby und Olaf Heinrich, die Geschäftsführer der Zollhafenentwickler, betonen: „Mit dem Verzicht auf die stimmungsvolle und sehr beliebte Inszenierung der Marina im Advent möchten wir ein deutliches Zeichen der Solidarität in einer für alle schwierigen Zeit setzen. Umso mehr freuen wir uns auf den Advent 2023.“ Die Zollhafen-Gesellschaft werde aber nicht nur an dieser Stelle ihren Beitrag leisten, sondern auch eine Spende tätigen: Die in Mainz aktiven Vereine für die Ukraine-Hilfe sollen 5000 Euro erhalten.