Jugendlicher bedroht Mann auf Bahnhofsvorplatz mit Messer

Das Blaulicht eines Polizeiautos. Symbolfoto: Chalabala - stock.adobe

Ein junger Mainzer und ein Mann aus Bischofsheim sind am Mittwochabend aneinandergeraten.

Anzeige

MAINZ. Ein Streit zwischen einem 17-jährigen Mainzer und einem 35-jährigen Bischofsheimer ist am Mittwochabend eskaliert. Der Jugendliche zog ein Messer und bedrohte den Mann. Wie die Polizei berichtet, schritten weitere Menschen ein und verhinderten, dass die Situation weiter eskalierte.

Als der junge Mainzer die eintreffende Polizei sah, versuchte er noch zu fliehen. Die Beamtinnen und Beamten nahmen ihn jedoch fest. Daraufhin wollte der Bischofsheimer den 17-Jährigen angreifen. Da er sich nicht beruhigen ließ und massive Drohungen ausstieß, setzte die Polizei Pfefferspray ein und fesselte den Mann ebenfalls.

Der Rettungsdienst kümmerte sich kurz darauf um den Mann. Das Messer des Jugendlichen stellte die Polizei sicher. Beide Männer müssen sich nun strafrechtlich verantworten. Auf den 17-Jährigen kommt darüber hinaus ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung zu.