Corona-Inzidenz in Mainz und Mainz-Bingen steigt weiter

Ein Intensivbett mit Beatmungseinheit auf einer Corona-Station. Foto: dpa

Zudem wurde in Mainz ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion registriert.

Anzeige

MAINZ. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner ist in Mainz den zweiten Tag infolge deutlich angestiegen. Am Donnerstag meldete das rheinland-pfälzische Landesuntersuchungsamt im Vergleich zum Vortag 38 bestätigte Neuinfektionen, wodurch die Inzidenz von 67 auf 74 ansteigt. Zudem wurde in Mainz ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion registriert. Die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie liegt damit nun bei 172.

Anzeige

Im Landkreis Mainz-Bingen schnellen die Infektionszahlen derweil ebenfalls nach oben. Hier meldete das Amt am Donnerstag 41 Neuinfektionen, wodurch die Inzidenz auf 70 ansteigt, nachdem sie am Dienstag noch bei 45 gelegen hatte. Neue Todesfälle wurden dagegen im Landkreis nicht verzeichnet. Die Gesamtzahl liegt weiter bei 195.