Eibachs Wiesentalschule hilft der Ukraine

aus Krieg in der Ukraine

Thema folgen

Die Grundschüler haben bei einem Spendenlauf 2570 Euro eingesammelt.

Anzeige

DILLENBURG-EIBACH. Bei einem Spendenlauf für die Ukraine haben die Grundschüler der Eibacher Wiesentalschule insgesamt 2570 Euro "erlaufen". Eltern, Verwandte und Freunde der Kinder hatten sich bereit erklärt, für jede gelaufene Runde auf dem Schulhof für die gute Sache zu spenden. So konnten kürzlich zwei Schecks übergeben werden: Je die Hälfte des Erlöses geht an die FeG-Auslandshilfe und die Ukrainehilfe Breitscheid. Heinrich Benner und Helmut Bedenbender bedankten sich bei den Wiesentalschülern für ihr Engagement.

Übergabe: Heinrich Benner von der Ukrainehilfe Breitscheid (links) und Helmut Bedenbender von der Auslandshilfe der Freien evangelischen Gemeinde in Wissenbach (2.v.r.) bedanken sich bei Fabienne Marchesini (2.v.l.) und Schulleiterin Christine Funk für die Spendenschecks. Foto: Dieter Holler

Die Organisation des Spendenlaufs hatten die sozialpädagogischen Fachkräfte Fabienne Marchesini und Nicolle Snoeijer übernommen, Schulleiterin Cristine Funk unterstützte sie tatkräftig.

Alle 39 Läufer erhalten eine Erinnerungsmedaille

Anzeige

Der Förderverein der Schule übernahm den Zeltaufbau und spendete Getränke für die eifrigen Akteure, die auch Starkregen nicht vom Laufen abhalten konnte. Zum Abschluss erhielt jeder der 39 Läufer eine Erinnerungsmedaille.