"@coustics" spielen im Herbstlabyrinth

Spielt tief unter der Erde bekannte Stücke aus der ganzen Welt: das Quartett "@coustics" in der Schauhöhle. Foto: Siegbert Werner

Gewohnt spielfreudig zeigte sich die Band, die mit einem neuen Bassmann am Start war, in der Schauhöhle in Breitscheid.

Anzeige

BREITSCHEID. Vier Stimmen und viele Instrumente - das sind die "@coustics". In leicht veränderter Zusammensetzung waren sie kürzlich zum zweiten Mal in der Breitscheider Schauhöhle "Herbstlabyrinth" zu Gast.

Tim Jaschewski ist anstelle von Stefan Bender nun der neue Mann am Bass. Außerdem musste bei dem Konzert in Breitscheid Andreas Schuss krankheitsbedingt für Bruno Kötting einspringen.

Von der Originalbesetzung standen also nur zwei Herren auf der Bühne, was dem Musikerlebnis aber keinen Abbruch tat. Von Rock bis Soul über Besinnliches und auch Lustiges - das Quartett interpretierte bekannte Stücke und lieb gewonnene Hits aus der ganzen Welt auf ihre eigene Art - das Ganze begleitet und gewürzt mit einer humorvollen Moderation und das alles im außergewöhnlichen Ambiente der Höhle.