Polizeieinsatz gegen Drogenhandel in Rüsselsheim

In der Bahnhofstraße in Rüsselsheim läuft eine Kontrollaktion der Polizei gegen Straßenkriminalität. Foto: Vollformat/Volker Dziemballa

Bei einem Großeinsatz in der Innenstadt hat die Polizei der Drogenszene einen Schlag versetzt. Fünf Männer wurden vorläufig festgenommen, Drogen und Bargeld sichergestellt.

Anzeige

RÜSSELSHEIM. Es kam wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften hat die Polizei dem Drogenhandel und der Straßenkriminalität in Rüsselsheim einen Schlag versetzt. Es war nach 14 Uhr, als zahlreiche Fahrzeuge am Europaplatz und in der Bahnhofstraße vorfuhren und sich die Beamten ans Werk machten. Verdächtige wurden auf dem Europaplatz und dem Bahnhofsvorplatz gestellt, nach Drogen und Waffen durchsucht und im Nachgang befragt. Geschäfte und Wohnungen wurden durchsucht. Unterstützt wurden die Polizisten von der Stadtpolizei und der Bundespolizei, die im und am Rüsselsheimer Bahnhof rund 30 Personen überprüften. Auch verdeckte Ermittler und Hundeführer waren im Einsatz.

Hinweise von Anwohnern

„Wir hatten mehrere Hinweise, dass am Europaplatz mit Drogen gehandelt wird“, sagte Katrin Pipping, Sprecherin beim Polizeipräsidium Südhessen im Gespräch mit dieser Zeitung. Anwohner hätten im Vorfeld der Kontrollen darauf hingewiesen. Ermittlungen des Kommissariats 34 der Rüsselsheimer Kriminalpolizei hatten diesen Verdacht konkretisiert, nachdem Kleinstmengen an Rauschgift sichergestellt und tatverdächtige festgenommen wurden. „Um das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger zu erhöhen, war dieser Einsatz jetzt dringend geboten.“ Auch am Dienstag beobachteten Zivilfahnder mehrere mutmaßliche Drogenverkäufe im Bereich des Europa- und des Löwenplatzes, wie die Polizei weiter berichtet. Bei den anschließenden Kontrollen beschlagnahmten Beamte unter anderem fertig abgepacktes Marihuana sowie ein Einhandmesser.

Anzeige

190 000 Euro entdeckt

Zeitgleich durchsuchten Polizisten auch zwei Wohnungen sowie zwei Geschäfte. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hatte hierfür Durchsuchungsbeschlüsse beim Amtsgericht erwirkt. Dabei kamen rund 25 Gramm Marihuana und weißes Pulver, bei dem es sich nach ersten Erkenntnissen um Kokain handeln dürfte, in amtliche Verwahrung. In einem Laden in der Rüsselsheimer Innenstadt wurden zudem rund 190 000 Euro entdeckt und ein Verfahren wegen des Verdachts der Geldwäsche eingeleitet. Bislang nahmen die Beamten bei dem gesamten Einsatz fünf Männer vorläufig fest. Die Ermittlungen und Folgemaßnahmen dauern noch an.

Während des Polizeieinsatzes waren die Zufahrten zum Europaplatz zeitweise abgeriegelt, was vor allem Autofahrer auf der Ludwigstraße und der Mainzer Straße zu spüren bekamen. Die Zufahrt zum Bahnhof war teilweise nicht möglich.

Von Oliver Bär