Polizei lässt im Rüsselsheimer Stadtgebiet 22 Fahrzeuge...

Bei einer nächtlichen Aktion hat die Rüsselsheimer Stadtpolizei 22 Autos im Stadtgebiet abschleppen lassen. Foto: Stadt Rüsselsheim

In einer nächtlichen Aktion verteilte die Stadtpolizei am Löwen- und Europaplatz sowie am Bahnhof zahlreiche Knollen. Im gesamten Stadtgebiet waren es 111 Verwarnungen. Um...

Anzeige

RÜSSELSHEIM. Die Rüsselsheimer Stadtpolizei greift bei Parksündern in der Innenstadt durch. In einer nächtlichen Aktion wurden am Löwen- und Europaplatz sowie am Bahnhof zahlreiche Knöllchen verteilt und auch Fahrzeuge abgeschleppt. In der Innenstadt wurden in diesem Dienst 73 Verwarnungen geschrieben und 15 Autos abgeschleppt, im gesamten Stadtgebiet waren es 111 Knöllchen und 22 Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

„Beim wilden Parken müssen wir durchgreifen“, sagte Oberbürgermeister Udo Bausch. Rüsselsheims Rathauschef kündigte aber auch an, dass es zusätzliche Angebote für Parkplätze im Innenstadtbereich geben müsse. Er habe bereits beauftragt, hierzu Lösungsvorschläge zu erarbeiten. „Es stehen Parkflächen am Landungsplatz oder in den Parkhäusern am Löwenplatz und an der Frankfurter Straße zur Verfügung, die genutzt werden können. In der Realität ist es aber so, dass die meisten Besucher der Innenstadt nicht so weit laufen möchten oder können“, erklärte Bausch.

Daher müssten weitere legale Parkplatzangebote geschaffen werden. Wo genau die zusätzlichen Parkplatzangebote im zentralen innerstädtischen Bereich geschaffen werden können, ist noch zu prüfen.