Ein Drittel von Rüsselsheim ohne Strom

Eine Steckdose.  Symbolfoto: dpa

Nach einem Kurzschluss im Waldweg sind am Mittwochmittag 25 Verteilerstationen lahmgelegt worden. Die Leitungen sollen im kommenden Jahr erneuert werden.

Anzeige

Rüsselsheim. Ein Kurzschluss im Waldweg hat am Mittwochmittag für einen Stromausfall gesorgt, der rund ein Drittel des gesamten Stadtgebietes betroffen hat. Um 11.44 Uhr sorgte der Kurzschluss für eine Spannungsschwankung, in deren folge 25 Verteilerstationen den Dienst quittierten. Die Stromausfälle setzten sich nach Angaben der Stadtwerke vom Waldweg aus in Richtung Darmstädter Straße, Burggrafenlacher Weg und Hallenbad in die Innenstadt fort, danach in Richtung Max-Beckmann-Weg. Auch Teile von Haßloch und Haßloch-Nord waren von dem Ausfall betroffen. Kurz vor 14 Uhr war die Stromversorgung in der gesamten Stadt wieder hergestellt, so die Stadtwerke. Von dem Ausfall war auch die Telefonzentrale der Stadtwerke betroffen. Der Waldweg war nicht zum ersten Mal Ausgangspunkt eines Stromausfalls. Die Leitungen in diesem Bereich seien am Ende ihrer Lebensdauer von rund 60 Jahren angekommen. Dies sei zum Anlass genommen worden, Sanierungsarbeiten vorzuziehen. Im kommenden Jahr sollen die Leitungen in diesem Bereich erneuert werden.