Drei Verletze bei Unfall zwischen Rüsselsheim und Mörfelden

Auf Höhe der Mönchbruchmühle sind am Montag auf der B486 zwischen Rüsselsheim und Mörfelden-Walldorf mehrere Fahrzeuge zusammengestoßen. Foto: 5vision.media

Wegen eines schweren Unfalls war die B486 zwischen Rüsselsheim und Mörfelden-Walldorf am Montag für mehrere Stunden gesperrt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Anzeige

RÜSSELSHEIM/MÖRFELDEN-WALLDORF. Beim Zusammenstoß mehrerer Autos sind am Montagnachmittag auf der B486 zwischen Rüsselsheim und Mörfelden-Walldorf drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Auf Höhe der Mönchbruchmühle geriet laut Polizei um kurz vor 16 Uhr ein Autofahrer mit seinem Wagen in den Gegenverkehr und stieß dort mit zwei anderen Fahrzeugen zusammen. Ein 31-jähriger Mann aus Offenbach wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden. Zwei weitere Personen wurden mittelschwer verletzt.

Ein weiteres Fahrzeug fuhr kurz danach in die Unfallstelle und wurde durch Trümmerteile beschädigt, der Fahrer blieb unverletzt.

Der entstandene Sachschaden wird auf rund 60.000 Euro geschätzt, teilte die Polizei noch in der Nacht zum Dienstag mit. Die B486 musste für insgesamt zweieinhalb Stunden komplett gesperrt werden.

Anzeige