Abschied von der Pestalozzischule: 157 Kinder wechseln auf...

(mka). Bei der Ausschulungsfeier in der Raunheimer Pestalozzischule ist es gestern zum Teil sehr emotional zugegangen. „Ich bin wirklich stolz, Euch als die Großen hier...

Anzeige

RAUNHEIM. (mka). Bei der Ausschulungsfeier in der Raunheimer Pestalozzischule ist es gestern zum Teil sehr emotional zugegangen. „Ich bin wirklich stolz, Euch als die Großen hier entlassen zu dürfen“, zeigte sich Schulleiter Simon Reiss bei der Verabschiedung der Klassen 4c, 4d und 4e berührt. Der Schulleiter hatte selbst erst vor vier Jahren sein Amt in der Grundschule angetreten.

Wegen der großen Zahl an Schüler auf drei Etappen verteilt, wurden bei der Feier, zu der sich auch die Eltern in der Aula der Grundschule eingefunden hatten, 157 Schüler verabschiedet. Der bei den Kindern sehr beliebte Schulleiter ließ es sich nicht nehmen, jedem das Zeugnis persönlich zu übergeben.

Von den Klassenlehrern wiederum waren kleine Geschenke vorbereitet worden, die an die Zeit an der Pestalozzischule erinnern sollen.

„Ich werde Euch ganz doll vermissen“, bekannte Veronika Schamber, Lehrerin der Klasse 4c. Für Schamber war es der erste Jahrgang, den sie in ihrem noch jungen Berufsleben als Lehrerin bis zur vierten Klasse geführt hatte. Besonders gefreut hatte die Lehrerin, dass die Kinder am Vortag von den Eltern mit T-Shirts ausgestattet worden waren, deren Schriftzug – vorne die Zeit, die die Kinder in der Pestalozzischule verbrachten, hinten die Namen der Schüler – an eine bekannte australische Hard-Rock-Band erinnern: Die Lehrerin ist bekennender „AC/DC“-Fan.

Anzeige

Von den Kindern, die gestern aus der größten hessischen Grundschule entlassen wurden, wechseln 96 auf eine Gesamtschule: 56 werden künftig die Anne-Frank-Schule besuchen, 38 die Sophie-Opel-Schule (Rüsselsheim) und zwei die IGS in Kelsterbach. 49 Kinder wurden im Gymnasium angemeldet.

Aufhorchen lässt, dass sich gleich mehrere Eltern gezwungen sahen, ihren Wunsch per Widerspruch durchzusetzen. In den von den Eltern favorisierten Bildungseinrichtungen soll die Platzkapazität bereits erschöpft gewesen sein. Wie Schulleiter Reiss erklärte, werde von den Eltern meist übersehen, dass es auch in der hiesigen Gesamtschule möglich sei, die Eignung für die gymnasiale Oberstufe zu erlangen.

Berufswunsch: Tierärztin oder Lehrerin

Diesen Weg möchte auch die Schülerin Larissa Heuer aus der Klasse 4c einschlagen. Sehr selbstbewusst erzählte Larissa, dass sie einmal Tierärztin oder Lehrerin werden möchte.

Die Ausschulungsfeier, voraussichtlich die letzte in der Aula, da im nächsten Jahr dafür die neue Mensa zur Verfügung stehen soll, war von verschiedenen Beiträgen umrahmt, mit denen sich die 4. Klassen musikalisch und tänzerisch von der Grundschule verabschiedeten. Schulelternbeirat und Förderverein Pestalozzischule versorgten die Teilnehmer der Ausschulungsfeier in der Pausenhalle mit Kaffee und Kuchen.