Autofahrer aus Mainz kracht bei Büttelborn in Gegenverkehr

aus Blaulicht

Thema folgen
Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Nach einem Überholmanöver kollidierte ein 27-Jähriger am Sonntagmorgen auf der K164 mit einem Autofahrer aus Gernsheim.

Anzeige

Büttelborn. Am Sonntagmorgen ist ein 27-jähriger Autofahrer aus Mainz auf der Kreisstraße 164 zwischen Büttelborn und Mörfelden-Walldorf in den Gegenverkehr gekracht. Womöglich war Alkohol im Spiel. Gegen 9.30 Uhr wollte der Unfallverursacher in einer Linkskurve ein vor ihm fahrendes Auto überholen. Doch der Mainzer verlor auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, in dem ein 54-Jähriger aus Gernsheim saß, wie die Polizei mitteilte. Beide Personen seien dabei leicht verletzt worden. Ihre Autos waren nach dem Unfall allerdings nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, so die Polizei.

Die Beamten vermuteten vor Ort, dass der 27-jährige Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss gestanden haben könnte. Daher wurde dem Mainzer im Anschluss Blut abgenommen, teilte die Polizei mit. Das Ergebnis steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.