Hat Akku Großbrand auf Biebesheimer Schrottplatz ausgelöst?

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr. Symbolfoto: Gerhard Seybert/Fotolia

Ein Gegenstand im Schrott könnte das Feuer am Montagmorgen bei einem Recyclingunternehmen am Brunnenweg verursacht haben.

Anzeige

BIEBESHEIM. Der Großbrand in einem Biebesheimer Recyclingunternehmen am frühen Montagmorgen ist vermutlich von einem Gegenstand im Schrott ausgelöst worden. Am wahrscheinlichsten sei, dass sich beispielsweise ein Akku, Batterien oder Lacke entzündet hätten, sagte Sprecher Bernd Hochstädter vom Polizeipräsidium Südhessen. Die genaue Ursache sei wahrscheinlich nicht mehr herauszufinden. Auch eine Schadenshöhe anzugeben, sei schwierig. Das Metall in dem Schrott könne ja weiter verwertet werden. Ansonsten seien die Fenster von einem Nachbargebäude von dem Brand betroffen gewesen.

Die Feuerwehr Biebesheim war um 4.47 Uhr am Montag alarmiert worden. Über der Firma am Brunnenweg stand bereits eine riesige Rauchwolke. Die Bürger wurden über Radio und Dienste wie Katwarn und Hessenwarn informiert. Mehr als 70 Feuerwehrleute auch aus Gernsheim und Groß-Gerau waren im Einsatz. Wegen des Rauches musste die Strecke der Riedbahn für eine Stunde gesperrt werden.