Zwei tote Kinder bei Wohnungsbrand geborgen: Familiendrama...

Bei einem mutmaßlichen Familiendrama in Mörlenbach sind zwei Kinder ums Leben gekommen. Foto: Sascha Lotz

Mutmaßliches Familiendrama eskaliert, zwei Kinder sterben bei einem Wohnungsbrand. Die Eltern der Kinder konnten gerettet werden.

Anzeige

MÖRLENBACH. Ein Wohnhausbrand ereignete sich am Freitagmorgen, 31. August, gegen 7.20 Uhr in den Ilsenklinger Weg in Mörlenbach, wie die Polizei mitteilt.

Im Zuge der Löscharbeiten hat die Feuerwehr zwei tote Kinder in dem Haus aufgefunden. Es handelt sich um ein 10-jähriges Mädchen und einen 13-jährigen Jungen. Beide Kinder wohnten in dem Haus. Ob es sich um die gemeinsamen Kinder der Frau und des Mannes handelt, muss nach Angabe der Polizei noch geklärt werden. Eine 46-jährige Frau und ihr 58-jähriger Ehemann, konnten von der Feuerwehr lebend aus einem Auto mit laufendem Motor in der zum Haus gehörenden, geschlossenen Garage gerettet werden. Derzeit befinden sie sich in einem Krankenhaus und sind laut Polizei außer Lebensgefahr.

Zur Klärung der Todesursache der beiden Kinder ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet worden. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen der Polizei ist von einem Familiendrama auszugehen. Angeblich hatte die Familie massive finanzielle Probleme. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind der 58-jährige Mann und seine 46-jährige Ehefrau dringend verdächtig, den Tod der Kinder herbeigeführt zu haben.

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat gegen die Tatverdächtigen einen Antrag auf Erlass eines Untersuchungshaftbefehls wegen Mordes gestellt.

Das zuständige Amtsgericht wird im Laufe des morgigen Samstags darüber entscheiden.

Rücksicht auf die noch andauernden Ermittlungen können derzeit noch keine weiteren Angaben über den Sachverhalt hinaus gemacht werden.