Obduktion bestätigt gewaltsamen Tod

In diesem Haus in Mörlenbach-Bettenbach fand die Tragödie statt.

Die Ende August in Mörlenbach tot aufgefunden Kinder sind durch stumpfe Gewalteinwirkung ums Leben gekommen. Zum Tathergang gibt es noch keine genaueren Hinweise, da sich die...

Anzeige

MÖRLENBACH. Im Fall der beiden nach einem Brand tot in einem Anwesen in Mörlenbach aufgefundenen 13- und zehnjährigen Kinder hat die inzwischen durchgeführte Obduktion die bisherigen Ermittlungen bestätigt. Wie die Staatsanwaltschaft Darmstadt mitteilt, seien die Kinder "infolge von stumpfer und scharfer Gewalt gestorben".

Die polizeilichen Ermittlungen dauern weiter an, da insbesondere Erkenntnisse aus der Tatortarbeit und der Obduktion der verstorbenen Kinder in die weiteren Ermittlungen einzubeziehen sind. Durch den Brand im Anwesen wurden einzelne Räume des Hauses beschädigt, der Ort der Brandentstehung wird noch ermittelt.

Der 58-jährige Vater und die 46-jährige Mutter der beiden Kinder befinden sich, nachdem das Amtsgericht Bensheim einen Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Mordes erlassen hat, in Untersuchungshaft. Gegenüber dem Haftrichter haben die beiden Beschuldigten keine Angaben gemacht, berichtet die Staatsanwaltschaft.

Anzeige

Zu Einzelheiten des Tathergangs sowie den Hintergründen der Tat können zum derzeitigen Zeitpunkt im Hinblick auf die noch andauernden Ermittlungen, insbesondere auf die noch ausstehenden Zeugenvernehmungen sowie die Klärung der Tatbeiträge der beiden Beschuldigten von der Staatsanwaltschaft keine weiteren Informationen gegeben werden.

Von sfra