Wahrheit oder Freundschaft?

aus Tatort & Polizeiruf 110

Thema folgen
Auch Sebastian Bootz (Felix Klare, rechts) wird zum Angeklagten in der Anhörung, in der es eigentlich um seinen Kollegen Thorsten Lannert (Richy Müller) geht.  Foto: Hackenberg/SWR

VON BRITTA JANSSENÜberfall in einem Stuttgarter Supermarkt: Ein Gangster richtet seine Waffe auf einen Mitarbeiter. Thorsten Lannert (Richy Müller), der gemeinsam mit seinem...

Anzeige

. VON BRITTA JANSSEN

Überfall in einem Stuttgarter Supermarkt: Ein Gangster richtet seine Waffe auf einen Mitarbeiter. Thorsten Lannert (Richy Müller), der gemeinsam mit seinem Kollegen Sebastian Bootz (Felix Klare) vor Ort ist, erschießt den Täter und muss eine formelle Anhörung wegen Verhältnismäßigkeit dieser Handlung über sich ergehen lassen. Eigentlich eine Routineangelegenheit - doch zwei gefürchtete Stuttgarter Opferanwälte wollen, dass er für die tödlichen Schüsse büßen muss. Bootz, der die entscheidenden Sekunden der Tat nicht sehen konnte, will den Kollegen schützen, indem er dessen Version des Geschehens bestätigt.

Darf Loyalität unter Kollegen so weit gehen? Bootz, privat noch immer mächtig angeschlagen, merkt rasch, dass er mit seiner Aussage auch sich selbst in Bedrängnis bringt - doch es gelingt ihm nicht mehr, die Dinge wieder geradezurücken. Als dann auch noch ein Mord passiert, der mit dem Überfall in Verbindung zu stehen scheint, nimmt der Stuttgarter "Tatort" zunehmend Fahrt auf.

Stellt man sich zu Beginn noch die Frage, wie "Eine Frage des Gewissens" (Buch: Sönke Lars Neuwöhner und Sven Poser, Regie: Till Endemann) über 90 Minuten tragen soll, bietet der 15. und durchaus sehenswerte "Tatort" des Ermittler-Duos Lannert und Bootz schließlich einen spannenden Kriminalfall vor tiefgründigen Fragen zu Freundschaft und Moral.