Tolle Bilder, aber viele Längen

aus Tatort & Polizeiruf 110

Thema folgen
Brix (Wolfram Koch) und Janneke (Margarita Broich) ermitteln. Foto: HR/Degeto/Bettina Müller

Eine Frauenleiche. Nackt. Mit einer Tüte über dem Kopf. Aufgefunden neben einem Bürohochhaus. Identität unbekannt.

Anzeige

. Janneke (Margarita Broich), die als Erste am Tatort ist, weil Kollege Brix (Wolfram Koch) hinter einem Müllwagen feststeckt, sucht das Innere des Turms auf und wird dort bewusstlos geschlagen.

Erst später stellt sich heraus, dass das Mordopfer vor ihrem Tod für eine Sexparty gebucht worden war. Von "Leuten mit Geld". Wer diese Leute sind, bleibt für die Frankfurter Kommissare ein Rätsel. Es geht um anonyme Firmen und Unterfirmen, die in besagtem Turm viel Geld zu noch mehr Geld machen. Finanzen, Aktien, Daten, Handel. Alles unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit.

Anonymität ist das große Thema des "Tatorts" "Der Turm" unter der Regie von Lars Henning. Starke Bilder, aber auch viele Längen. Die Ermittlungen treten auf der Stelle. Frustrierend für die Kommissare, ermüdend für den Zuschauer. (Conny Schneider)

Das Erste zeigt den "Tatort: Der Turm" am Mittwoch, 26. Dezember, um 20.15 Uhr.