Gemeinsam einsam

aus Tatort & Polizeiruf 110

Thema folgen

VON BRITTA JANSSENIn der Jugendabteilung der Münchner JVA soll Hauptkommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) einen Jugendlichen zum Reden bringen, der einen...

Anzeige

. VON BRITTA JANSSEN

In der Jugendabteilung der Münchner JVA soll Hauptkommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) einen Jugendlichen zum Reden bringen, der einen Gleichaltrigen auf einer U-Bahn-Rolltreppe erstochen hat. Seine Verhörmethoden beeindrucken nicht nur den sich unangenehm anbiedernden LKA-Kollegen Oberpriller (Andreas Lust), sondern auch die Leiterin der Jugendstrafanstalt, die junge, etwas fahrig wirkende Karen Wagner (Sandra Hüller). Und genau die hat es dem "einsamen Wolf" von Meuffels angetan: Zwischen den beiden entwickelt sich eine schüchterne, beinahe unbeholfene Romanze.

Noch dazu trifft der Kommissar seinen alten Freund Max Steiner (Axel Milberg) wieder, der in der JVA als Psychologe arbeitet. Wäre da nicht der Arbeitsalltag mit einem toten Häftling und einer seltsamen Selbstmordserie, über die so mancher mehr zu wissen scheint, als er zugibt - alles könnte ganz heimelig sein für von Meuffels. Doch das unverhoffte, neu gesponnene Beziehungsnetz steht schon bald vor einer Zerreiß;probe.

Einsamkeit und Vertrauen - zwischen diesen beiden Polen entwickelt sich "Morgengrauen" (Regie und Buch: Alexander Adolph) weniger als ein "klassischer" Sonntagskrimi, sondern vor allem als eine Geschichte über Freunde - alte, wahre, neue, unterschätzte, wohlmeinende und falsche. Die Hauptrollen sind dabei erstklassig besetzt und das Spiel der Protagonisten, allen voran Sandra Hüller, ist beeindruckend.