Marathonlesen auf der Minipressenmesse in Mainz

(mij). Neben den Stöberständen der 260 Kleinverleger und künstlerischen Druckerpressen bietet die 24. Mainzer Minipressenmesse in der Rheingoldhalle am Wochenende wieder ein...

Anzeige

MAINZ. (mij). Neben den Stöberständen der 260 Kleinverleger und künstlerischen Druckerpressen bietet die 24. Mainzer Minipressenmesse in der Rheingoldhalle am Wochenende wieder ein facettenreiches Rahmenprogramm. Am Samstag, 13 Uhr, erzählt Ralf Plenz am Platz der Buchinitiativen, wie Verlage erfolgreich arbeiten. Von 13 bis 17 Uhr können die kleinen Besucher im Spielmobil der AWO mit Papier und Büchern arbeiten. Ab 19 Uhr gehört der Vortragssaal des Gutenberg-Museums den Poetry Slammern, bei denen es unter anderem um Urlaub geht. Auch am Sonntag, 11 bis 16 Uhr, gibt’s Kinderprogramm mit dem Spielmobil, ab 15 Uhr Bilderbuchkino mit Lucia Bornhofen für Kinder ab sechs Jahren im Sonderausstellungsbereich.

An beiden Tagen lockt auf der Empore und im Lesezelt in halbstündigem Wechsel ein Marathonleseprogramm, an dem sich insgesamt 120 Autoren und Verlage beteiligen. Die Minipressenmesse ist am Samstag, 10 bis 19 Uhr, und am Sonntag, 10 bis 17.30 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist frei.