Handball: Keeper Christoph Weizsäcker vom...

(nn). Saisonfinale mit Abschiedsstimmung: Die A-Jugendhandballer der HSG Wallau/Massenheim bestreiten zum Rundenabschluss gegen die HSG Hanau (So., 17 Uhr, Ländcheshalle) das...

Anzeige

WALLAU/WIESBADEN. (nn). Saisonfinale mit Abschiedsstimmung: Die A-Jugendhandballer der HSG Wallau/Massenheim bestreiten zum Rundenabschluss gegen die HSG Hanau (So., 17 Uhr, Ländcheshalle) das vorerst letzte Bundesliga-Spiel, um danach in der Qualifikation auf Hessen- und Südwestebene unter dem neuen Trainer Fritz-Peter Schermuly die sofortige Rückkehr zur Saison 2018/19 anzustreben. Schermuly löst Carsten Bengs ab, der beim Ländches-Club über drei Jahre hervorragende Arbeit geleistet hat, jetzt aufgrund starker beruflicher Beanspruchung aufhört. „Die Jungs haben sich erstaunlich schnell an das Bundesliga-Niveau gewöhnt und eine super Runde gespielt. Es hat von der ersten bis zur letzten Sekunde Spaß gemacht“, geht Bengs mit gutem Gefühl von Bord.

Sein Nachfolger Schermuly, dem Stefan Bartels (TSG Eddersheim) als Co-Trainer zur Seite stehen wird, muss nun in kurzer Zeit ein neues Team aus dem Boden stampfen. Und dabei auf Torhüter-Talent Christoph Weizsäcker verzichten. Der Keeper, der noch zwei Jahre A-Jugend spielen darf, hat gegenüber Vorstandsmitglied Stefan Ullrich seinen Wechsel zur HSG Dutenhofen/Münchholzhausen bekannt gegeben. Auch bei Kreisläufer Tim Klotz (wie Weizsäcker Jahrgang 2001 und HHV-Auswahlspieler) steht offenbar ein Wechsel in Richtung Dutenhofen zur Debatte. Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.

VfR/Eintracht: Ende einer Ära auch für Horst Bundschuh

Bei der HSG VfR/Eintracht endet mit dem Spiel gegen die TSG Friesenheim (So., 17 Uhr) eine fünfjährige Erstliga-Ära. In den ersten vier Jahren hatte Schermuly am Elsässer Platz Regie geführt, unterstützt in Abschnitten von Michael Franz, Rainer Seith und Thomas Laun. Und im Organisatorischen durchgängig von Horst Bundschuh. „Ohne ihn ging gar nichts. Er war in jedem Training präsent, hat sich um alles gekümmert. Die Jungs waren wie seine Söhne“, weiß Schermuly um das vorbildliche Engagement seines langjährigen Mitstreiters, der in dieser Saison noch im Einsatz war. So gesehen markiert das Friesenheim-Spiel auch für Bundschuh (83) das Ende einer Ära. Schließlich meldet die HSG VfR/Eintracht 2018/19 keine A-Jugend.